UNBREAKABLE (2000)

Kurzinhalt:
David Dunn (Bruce Willis) überlebt als einziger ein schreckliches Zugunglück – und das ohne einen Kratzer. Verwirrt und erstaunt darüber versucht er sein normales Leben als Familienvater wieder aufzunehmen. Doch dann lernt er Elijah Price (Samuel L. Jackson) kennen. Dieser leidet an der Glasknochenkrankheit und ist Comic-Experte. Er glaubt, dass es sein Schicksal ist, seinen Gegenspieler zu finden…einen unverwundbaren Menschen. Für diese Suche hat er fürchterliches begangen. Und während sich David versucht von Elijah wieder loszulösen, erkennt er langsam, wie viel Wahres in den Aussagen von ihm steckt. Ist David auserwählt worden, ein Superheld zu werden?

Weiter zum Film

POPEYE (1980)

Kurzinhalt:
Seemann Popeye (Robin Williams) hat die ganze Welt umfahren und sucht Zeit seines Lebens nach seiner Familie. Als er in einem verschlafenen Fischerdorf landet, ist er seinem Ursprung näher als er denkt. Doch bevor er sein Familiengeheimnisse lüftet, verliebt er sich ausgerechnet in die schöne Olive Oyl (Shelly Duvall). Diese ist mit dem Raufbold Bluto (Paul L. Smith) verbunden. Und so kommt es, wie es kommen muss: Beide treffen aufeinander und es gibt auf die Nuss.

Weiter zum Film

TANK GIRL (1995)

Kurzinhalt:
Wir schreiben das Jahr 2033: Nach einem Meteoriteneinschlag gibt es kaum noch Wasser auf der Erde. Der Konzern „Water and Power“ strebt mit Gewalt nach der Macht, überfällt Dörfer und versklavt Menschen. Die junge Rebecca (Lori Petty) wird bei einem dieser Überfälle gefangengenommen und zur Zwangsarbeit genötigt. Doch die taffe Frau lässt sich das nicht einfach so gefallen. Sie plant bereits den Ausbruch. Gemeinsam mit einer Technikerin (Naomi Watts) stiehlt sie ein Jet-Flugzeug und einen Panzer.

Auf ihrer Flucht treffen sie auf die „Rippers“, eine Fraktion, die gegen „Water and Power“ kämpft, und auf Kängurumenschen (kein Witz!). Gemeinsam wehren sie sich bald gegen den Konzern. Dazu wird der Jet und der Panzer um einige Updates und Farbkleckse erweitert. Aus Rebecca wird „Tank Girl“ und aus der Technikerin „Jet Girl“ – ein wahnsinniges Duo, mit dem man es sich nicht verscherzen sollte…

Knallig-bunt, total irre und absolut kranker Punk: So kann man die Geschichte um TANK GIRL in kurzen Worten beschreiben. Der Film spielt mit Extremen, reißt mit seinem Soundtrack alle vom Hocker, nimmt kein Blatt vor dem Mund und versprüht vor allem eines: wahnsinnigen Spaß. Manchem Zuschauer mag das etwas zu Over the Top sein. Egal! Denn ohne Frage gelingt es dieser Comicverfilmung ihrer Vorlage aus dem Jahre 1988 durchweg gerecht zu werden.

Leider floppte TANK GIRL an den Kinokasse. Auch bei VHS- oder später DVD-Veröffentlichungen blieb der futuristische Actionfilm unter dem Radar. Wer jedoch auf schräge Endzeit-Action mit starken Frauen in mächtigen Panzern steht, der darf sich dieses feinen Streifen nicht entgehen lassen.

Produkte von Amazon.de

DIE MASKE (1994)

Kurzinhalt:
Stanley Ipkiss (Jim Carrey) ist ein echter Pechvogel. Der Bankangestellte ist stets Ziel von Hohn und Gelächter. Als er eine magische Maske findet, ändert sich sein Leben jedoch schlagartig. Sie gibt ihm nicht nur ein grünes Gesicht, sondern auch eine Menge Selbstbewusst, Humor und Superkraft. Mit ihr mischt er das Nachtleben und die Unterwelt seiner Heimat Edge City ordentlich auf. Und das alles eigentlich nur, um die schöne Tina Carlyle zu beeindrucken.

Weiter zum Film

DICK TRACY (1990)

Kurzinhalt:
Er ist der Mann fürs Grobe, aber ebenso nicht auf den Kopf gefallen: Ermittler Dick Tracy (Warren Beatty) sorgt für Ordnung im Chicago der 1930er Jahre. Das ist leichter gesagt als getan, denn das Syndikat von „Big Boy“ Caprice (Al Pacino) strebt mit aller Macht die Herrschaft über die Metropole an. Ein Mordfall in einem Hotel könnte nötige Beweise liefern, um dem Verbrechen Einhalt zu gebieten. Doch Breathless Mahoney (Madonna), die einzige Zeugin, stellt sich als nicht gerade kooperativ heraus. Alle Fäden, alle Hinweise steuern auf eine rasante Silvesternacht zu, in der sich alles entscheiden soll…

In DICK TRACY treffen alle Detektivfilm-Klischee auf einen überspitzten Comicstil. Hauptdarsteller Warren Beatty übernahm hier selbst die Regie. Der selbst erklärte Fan der Comicreihe, die erstmals in den 1930er Jahren veröffentlicht wurde, nutze für seine Inszenierung nur die fünf Farben, die auch im Comic Verwendung fanden. Ohnehin brilliert der Film durch seine Optik und Atmosphäre. Schon damals waren sich die Kritiker einig, das dieser Filme eine perfekte Comic-Adaption sei. Ähnliches Lob erhielt später nur noch SIN CITY.

Ursprünglich war DICK TRACY als Disney-Film geplant. Doch es stellte sich schnell heraus, dass Handlung und Setting nicht gerade kindertauglich ist. Und so übernahm das Tochter-Unternehmen Touchstone Pictures und machte aus dem Film ein verrückt-kriminelles Figurenkabinett in einem zwielichtigen Milieu aus Verbrechen und Versuchung.

Wer auf einen stimmungsvollen Detektivfilm im klassischen Kontext mit einer verwobenen Handlung, brutalen Szenen und skurrilen Charakteren steht, der sollte in DICK TRACY unbedingt einen Blick werfen. Der Film ist in seiner Gesamtheit bahnbrechend, lustig, spannend und einfach fantastisch.

Produkte von Amazon.de

SUPER MARIO BROS. (1993)

Kurzinhalt:
Die zwei Brüder Mario Mario (Bob Hopkins) und Luigi Mario (John Leguizamo) sind Klempner und sollen in der Kanalisation ein Leck ausmachen und stopfen. Statt dessen landen sie in einer Welt, die von Dinosauriern regiert wird. Dort helfen Sie Prinzessin Daisy (Peach) das Land von der Tyrannei des Königs Koopa zu befreien.

Weiter zum Film

HOWARD THE DUCK (1986)

Kurzinhalt:
In einem Moment sitzt er noch zufrieden und satt in seinem Sessel vor der Glotze und im nächsten Moment ist er auf einmal auf einem ihm völlig fremden Planeten: Das passiert dem Erpel Howard. Der stammt von irgendwo nur eben nicht von der Erde. Durch ein abstruses Experiment wird auf auf den blauen Planeten gebeamt. Dort entdeckt ihn die attraktive Sängerin Beverly (Lea Thompson). Mit ihr und dem Labor-Assistenten Phil (Tim Robbins) versucht er in seine Heimat zurückzukehren. Doch alles, was danach passiert, ist eigentlich so wirr, dass man es selbst gesehen haben muss.

Weiter zum Film