AVENGERS: ENDGAME (2019)

Ein Abschluss. Ein Abschluss? Dutzende Abschlüsse. AVERGERS: ENDGAME ist wahrlich ein würdiges Finale für fast elf Jahre Marvel Cinematic Universe. Vielleicht obliegt dem Film dabei etwas zu viel Selbstinszenierung, ja gar Selbstverliebtheit. Aber das, was die Russo-Brüder hier auf die Leinwand gebracht haben, ist erzählerisch eine unterhaltsame Heldenreise auf hohem Niveau. Platt hingegen ist höchstens der Fanboy nach dieser emotionalen und euphorisierenden Achterbahnfahrt.

Weiter zur kritik

OPERATION: OVERLORD (2018)

Nazis haben in Filmen schon einiges gemacht: Sie haben die Bundeslade und den heiligen Gral gesucht und gefunden, sich auf dem Mond versteckt oder schon häufiger wie in FRANKENSTEIN‘S ARMY (2013) versucht, mit Menschenversuchen den unsterblichen Soldaten zu erschaffen. Letzteres ging meistens so gehörig schief, dass Zombies und Mutanten entstanden. Solche Übersoldaten zu kreieren, versuchen die Nazis auch in dem von J. J. Abrams koproduzierten OPERATION: OVERLORD, der jetzt auf DVD und Blu-ray erscheint. In einer verrückten Mischung aus Kriegsfilm und Nazi-Horror-Trash stolpern hier ein paar amerikanische Soldaten 1944 in ein geheimes Versuchslabor und treffen dort auf nicht mehr ganz so menschliche Wesen.

Weiter Zur Kritik

THE UMBRELLA ACADEMY (2019) – Staffel 1

Netflix baut sich mit THE UMBRELLA ACADEMY seine eigenen X-Men auf. Die Story basiert auf einem Comic und ist eine derbe Familiengeschichte über sieben verkorkste Kinder, die von einem verrückten Wissenschaftler großgezogen wurden. Die erste Staffel wird uns mit coolem Sound und feinen Prügelsequenzen serviert. Natürlich darf dabei ein schwarzer Humor nicht fehlen.

Weiterl zur kritik

SIE LEBEN (1988)

SIE LEBEN von HALLOWEEN-Macher John Carpenter hat heute Kultcharakter und gilt bei vielen als Meilenstein des Science-Fiction-Actionfilms. Er erinnert vom Stil her an Filme wie TOTAL RECALL (1990) oder THE 6TH DAY (2000) und ist für Verschwörungsfanatiker die reinste Freude. Denn er kreiert eine Weiter zur Kritik

SKYSCRAPER (2018)

Ein Hochhaus, eine Bande Terroristen und ein Held – natürlich weht ein Hauch von STIRB LANGSAM (1988) durch SKYSCRAPER, wie es bei allen Actionfilmen der Fall ist, deren Schauplatz auf ein Hochhaus begrenzt ist. Doch muss der von Dwayne „The Rock“ Johnson verkörperte Held hier nicht nur gegen einen Haufen Gangster kämpfen, sondern auch gegen die unbändige Kraft eines Feuers. Und bei dem Hochhaus handelt es Weiter zur Kritik