SOLO – A STAR WARS STORY (2018)

Kleine Gauner und große Freundschaften im Heimkinoformat

SOLO – A STAR WARS STORY hätte nicht nur den Beginn einer großen Freundschaft markieren, sondern auch endgültig eine lose Prequel-Reihe im STAR WARS Universum festigen können. Erstes wurde passabel umgesetzt und ist definitiv besser als sein Ruf. Aber passable reicht dem Publikum eben nicht. Und so ruderte Disney mit seinen Filmen zurück. Nun ist SOLO für das Heimkino erschienen – und wer weiß, vielleicht wird der Science Fiction Film hinten heraus doch noch kommerziell erfolgreicher als gedacht.

 

INHALT:

Han (Alden Ehrenreich) lebt auf einem schmutzigen Planet in Not und Elend unter sklavenartigen Verhältnissen. Irgendwie hat er es geschafft, dort nicht seinen Lebensmut zu verlieren. Gemeinsam mit seiner Freundin Qi’ra (Emilia Clarke) plant er eine riskante Flucht. Die geht schief und Qi’ra bleibt alleine zurück, während er aus der Not heraus als Kadett an der imperialen Akademie anfängt.

Jahre später watet der Hitzkopf durch den Schlamm eines Planeten und versucht irgendwie zu überleben. Als Mitglied der imperialen Truppen soll er den Frieden an diesen Ort bringen. Seiner Meinung nach ist es jedoch das Imperium, das überhaupt erst für Chaos gesorgt hat.

Und so schließt er sich bereitwillig einer Gruppe von Gauner unter der Führung von Beckett (Woody Harrelson) an. Bei der waghalsigen Aktion weg vom Planeten lernt Han den Wookie Chewbacca kennen. Bald soll die beiden noch mehr verbinden als eine Flucht…

FAZIT:

Was haben bloß alle gegen SOLO – A STAR WARS STORY? Dachte ihr, ihr erlebt hier hohe Kinokunst? Das Science Fiction Spin Off aus einer weit, weit entfernten Galaxie ist weder eine Woody Allen noch ein Andy Warhol. Und das ist auch gut so. Denn wir wollten einen smarten Gauner, der uns allen bekannt ist, nur mal kurz in seinen wilden Jahren in Aktion sehen. Das haben wir doch bekommen und erhalten zusätzlich noch ein Wenig mehr Hintergrundgeschichte zu Han Solo und Chewbacca.

Das zerstört vielleicht ein Wenig die Illusion, die Idealisierung, die wir nach über 40 Jahren an dieser Rolle vorgenommen haben. Aber dafür kann doch Alden Ehrenreich nichts. Der mag zwar nicht auf Anhieb unserem Bild des jungen Gauners, der von Harrison Ford so sehr geprägt wurde, entsprechen. Aber Ehrenreich hat hier eine mehr als solide Leistung eingebracht, sich sogar in seiner Interpretation der Figur weitestgehend zurückhalten, dafür aber die Gestik und Mimik von Ford perfekte einstudiert und für diesen Film adaptiert.

Auch von der Story mag man halten, was man möchte, aber sie erfüllt ihren Zweck. Es geht hier nicht um große Kriege und bedeutende Ereignisse, sondern um kleine Gaunereien. Die Spin Offs sind eben Auszüge, Kurzgeschichten eingebettet in die STAR WARS Galaxie.

Keine Frage, der Film ist nicht ganz rund und bricht stellenweise mit den Erwartungen und dem Universum. Am Ende ist SOLO – A STAR WARS STORY ein solider Science Fiction Actionfilm, der prima in das Universum eingebettet wurde. Mehr zum Film in der Filmkritik:

Bild/ Ton:
Bild und Ton sind grundsolide. Das kennt man von Heimkino-Versionen aus dem Hause Disney nicht anders. Kaum Rauschen nur manchmal könnte die Tonspur bei den Dialogen etwas lauter sein. Alles marginal und hindert nicht den Filmgenuss.

Extras:
Mit der Blu-Ray wird gleich eine ganze zweite Disc voll mit Extras serviert: Regisseur & Darsteller am runden Tisch, die Featuretts „Kasdan und Kasdan“, „Redesign des Millennium Falken“, „Flucht von Corellia“, „Der Zugüberfall“, „Team Chewie“, „Wie man Droide wird: L3-37“, „In den Mahlstrom: Der Kossal-Flug“ sowie acht zusätzliche Szenen.

SOLO – A STAR WARS STORY ist ab dem 27.09.2018 auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich.

von Jörg Gottschling

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Disney

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: