Kinostart: THE PURGE – ELECTION YEAR (2016)

THE PURGE – ELECTION YEAR (2016)

Kinostart: 15.09.2016 | Regie: Franchise James DeMonaco

Kurzinhalt:
Zwölf Stunden absolute Gesetzlosigkeit. Alle Verbrechen, inklusive Mord, sind in der alljährlichen PURGE-Nacht erlaubt. Amerika ist erneut im Ausnahmezustand: Jedes Jahr zieht der knallharte Überlebenskampf, der zu einer Attraktion geworden ist, mordlustige Touristen aus aller Welt an.

Doch diese Jahr erhält die angespannte Lage noch mal ein wenig an Würze. Denn eine aufstrebende Senatorin plädiert für die Abschaffung der alljährlichen Säuberung, die sich vor allem gegen die Armen und Unschuldigen richtet. Damit gerät sie ins Visier der hochrangigen Eliten.

Im dritten Kapitel von Franchise James DeMonacos THE PURGE-Reihe wird der Film politisch, behält dabei jedoch nach wie vor seinen erbarmungslosen Charakter des Psycho-Thrillers. Vom Ansatz her eine gute Idee, da nun auch das makrokosmische Ausmaß einer Nation, die gespalten ist, deutlich wird. Wohingegen in THE PURGE – DIE SÄUBERUNG (2013) und THE PURGE: ANARCHY (2014) der Schwerpunkt eher auf dem Einzelschicksal lag. Die Schauspieler Frank Grillo, Elizabeth Mitchell, Edwin Hodge, Betty Gabriel, JJ Soria und Mykelti Williamson stehen vor der Kamera.

 

Quelle: Pressematerial Universal Pictures 2016

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: