Film

GREMLINS (1984)

Kinostart: 26.10.1984 | Regie: Joe Dante

INHALT

Billy Peltzer (Zach Galligan) erhält einen wundersamen kleinen Kerl als Haustier, den sein Vater in einem skurrilen asiatischen Geschäft findet. Doch mit diesem Kerl, den man Gizmo nennt, sind auch Regel und pflichten verbunden: Nicht mit Wasser in Berührung bringen. Nicht nach Mittag essen geben. Und nicht dem Sonnenlicht aussetzen.

Was ist damit auf sich hat, erfährt man erst, als es wirklich passiert. Wasser führt zur Vermehrung des Wesens und Essen nach zwölf Uhr abends verändert den Charakter der Wesen zum schlechteren. Sie werden fiese kleine Monster. Wie gut, dass man sich mit Sonnenlicht bekämpfen kann…

GREMLINS und GREMLINS 2 von Regisseur Joe Dante sind mittlerweile wahre Kultfilme. Sie haben mit Weihnachten nicht viel gemein, laufen aber regelmäßig zur Weihnachtszeit. Die fiesen kleinen Monster und der schwarze Humor machen unglaublich viel Spaß. GREMLINS hat allerhand Anspielungen auf andere Filme seiner Zeit und lebt vor allem durch die irren Aktionen der Gremlins. Wenn man ehrlich ist, braucht der Film die Menschen nur, damit es jemanden gibt, der sich über die Aktionen aufregt.

Kleiner Tipp: Bitte nicht mit Kindern unter zwölf Jahren schauen, denn die Monster sind doch recht derb in ihrer Art und könnten die Kleinen verschrecken.

Quelle: Pressematerial Warner Bros.

Hier bloggt die Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: