ROCK DOG (2017)

Wie das Provinz Hündchen zum Rock Star wird…

In dem Animationsfilm ROCK DOG sucht ein kleine Hund sein Glück auf der großen Bühne. Doch der Provinzhund muss mehr lernen als nur Gitarren spielen, um im Showbusiness zu bestehen.

 

INHALT:

Bodi (im Original: Luke Wilson) ist ein kleiner Mastiff und lebt inmitten der Berge im Städtchen Snow Mountain. Sein Vater Khampa (im Original: J. K. Simmons) ist der Wächter des Dorfes und sieht es als seine Pflicht die Bewohner, Schafe, vor den bösen Wölfen zu beschützen. Bodi als einziger Sohn soll später in die Fußstapfen seines Vaters treten und ebenfalls Wächter werden. Doch wie es nun mal häufig in den Vater Sohn Beziehungen der Fall ist, hat Bodi ganz andere Vorstellungen von seiner Zukunft.

Nach einem unglücklichen Zwischenfall im Dorf, beschließt Bodi in die Welt hinaus zu ziehen, um Rockstar zu werden. Abseits des beschaulichen Bergdörfchens trifft der kleine naive Hund mit Mütze auf den egoistischen Rockstar Angus Scattergood (im Original: Eddie Izzard), der gerade in einem kreativen Tief steckt. Bodi setzt sich in den Kopf, von dem kratzbürstigen Kater unterrichtet zu werden, der in Bodi nach anfänglichen Schwierigkeiten eine Muse sieht, die ihm den Weg zu einem dringend benötigten neuen Song ebnen könnte. Wurde sein Heimatdorf noch von echten Wölfen bedroht, sieht sich Bodi in der Stadt mit einer ganz anderen Art von Wölfen konfrontiert. Wird er seinen Weg finden?

FAZIT:

Es war einmal ein kleines verschneites Bergdorf namens Snow Mountain. Die Bewohner Snow Mountains lebten nach einem Zwischenfall aus der Vergangenheit in der ständigen Angst vor den Wölfen, waren sie doch nur arme kleine Schafe in bunten Zipfelmützen. Doch glücklicherweise hatten sie den starken und klugen Mastiff Khampa unter sich, der mit seiner besonderen Kraft den letzten Angriff unter der Führung des Wolfes Linnux (im Original: Lewis Black) vereiteln konnte und nun über die kleine Herde wachte. Zwecks Abschreckung ersann er, dass fortan die Schafe verkleidet als Herde von Mastiffs vor der Stadt patrouillieren. Sein Plan schien erfolgversprechend und er bestimmte, dass sein Sohn Bodi eines fernen Tages in seine Fußstapfen treten solle. Doch ähnlich wie die kostümierte Schafherde, schien Bodi weniger kampfestauglich als sein Vater.

Es verhielt sich so, dass einen schönen sonnigen Tages doch tatsächlich ein Radio vom Himmel fiel und dem kleinen Bodi beinahe eine Gehirnerschütterung verpasste. Da in Snow Mountain bis auf weiteres Musikverbot herrschte, war er wie jedes Kind natürlich ganz angetan vom merkwürdigen Zauberkasten, der so vielerlei musikalische Unterhaltung zu bieten hatte. Der Drang sich gegen seinen Vater und die vermeintliche Bestimmung aufzulehnen wuchs… Bodi packte die einzige verbliebene Gitarre, seine Wollmütze und stieg in den Hippie Bus, um in die große Stadt mit dem Rock and Roll Park zu fahren. Würde er doch dort sein Glück und eine Band finden, wie Angus Scattergood aus dem merkwürdigen Zauberkasten der vom Himmel fiel versprochen hatte.

Bodis Aufbruch aus Snow Mountain blieb jedoch noch einem anderen Lager nicht verborgen. Die Wölfe unter der Herrschaft des großen dicken Linnux Anführer aka Besitzer eines nicht ganz so legalen Box Clubs in der Stadt, wähnten in der Entführung des jungen Burschen ein geeignetes Druckmittel im Kampf um die Eroberung von Snow Mountain. Denn was wäre ein erfolgreicheres Druck- und Informationsmittel im Kampf gegen den Obermastiff als sein eigener Sohn? Leider waren die wölfischen Anhänger jedoch bei der Jagd auf Bodi ähnlich kompetent wie die Schafe beim Patrouillieren im Mastiff Pelz.

In der Stadt angekommen, ahnt der junge Held nichts von den Verfolgern und widmet sich seiner Suche nach der musikalischen Erfüllung seiner Träume. Doch leider waren die Stadtbewohner ihm gegenüber weniger aufgeschlossen. Bodi ließ sich davon nicht entmutigen und gelangte nach mehrfachen Anläufen in das Studio seines Idols Angus Scatergood. In der Hoffnung vom großen Rockidol lernen zu dürfen, begab es sich, dass Bodi unter Anleitung der Katze mit Sonnenbrille einen Song komponierte und aufnahm. Glückselig verließ der kleine Mastiff wieder das Haus und ahnte hierbei nichts von den eigenen Plänen der Katze. So besaß der vermeintliche Rock Gott doch tatsächlich die Dreistigkeit, den gemeinsam komponierten Song als seinen eigenen auszugeben. Als Bodi davon erfuhr, war er tieftraurig und ließ den Kopf mit Pelzmütze hängen. Die Gelegenheit für die Wölfe endlich einen Erfolg zu landen.

Der Angriff mit dem Druckmittel auf Snow Mountain beginnt, doch auch Angus Scattergood beginnt umzudenken. Hat er den kleinen Mastiff irgendwie in sein Herz geschlossen und begibt sich auf die Suche, nach dem kreativen Partner. Kann Snow Mountain dem Angriff der Wölfe standhalten? Und wird Bodi sich mithilfe von Angus möglicherweise tatsächlich seinen Traum vom Rocksatr-Dasein erfüllen können?

Der Film ROCK DOG erzählt die Geschichte eines kleinen Hundes, der auszog um seinen Traum zu verwirklichen. Natürlich werden ihm dabei einige Steine in den Weg gelegt, doch er verliert nicht so schnell den Mut und versucht stets positiv zu bleiben. Die Geschichte ist nett erzählt, denn wie so häufig in den Animationsfilmen geht es hierbei auch um Freundschaften und das Erwachsenwerden. Dabei bleibt es auch, der Film ist jetzt kein großes Kino, die Lacher halten sich in Grenzen und es fällt auf, dass der Film eher für eine deutlich jüngere Zielgruppe konzipiert ist. Wer also nach einem Geschenk für kleinere Zuschauer sucht, ist mit dem Film sicher gut beraten.

ROCK DOG ist ab dem 23. Februar 2018 auf DVD im Handel erhältlich.

von Lena Gerlach

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Universum Film

Produkte von Amazon.de

Lena Gerlach

Lena Gerlach

Hello, ich bin die Lena und neben meiner Passion dem Lesen steht direkt das Kino. Gerne natürlich auch Buchverfilmungen, wobei ich immer noch auf das cineastische Meisterwerk warte, das die literarische Vorlage übertrifft. Die Wartezeit auf die nächste Buchverfilmung vertreibe ich mir dann mal mit Serien;-)
Lena Gerlach

Letzte Artikel von Lena Gerlach (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: