DREI GESICHTER (2018)

Kinostart: 26.12.2018 | Regie: Jafar Panahi

Kurzinhalt:
Die bekannte iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erhält eine Videobotschaft eines weiblichen Fans. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem Regisseur Jafar Panahi, macht sie sich auf die Suche nach dem Mädchen.

Die Reise in den Norden des Landes bringt überraschende Begegnungen: Dorfbewohner, die einspurige Bergstraßen mit cleveren Hupecodes passierbar machen; alte Frauen, die in ausgehobenen Gräbern Probe liegen, und potente Zuchtbullen, die den Weg versperren. Im Bergdorf des Mädchens angekommen, versuchen die beiden das Geheimnis um das Video endlich zu lösen.

Nach dem amüsant-kritischen TAXI TEHERAN setzt Regisseur Jafar Panahi mit dem nächsten Road Trip nach: DREI GESICHTER dringt erneut in die iranische Kultur und ihre Eigenarten ein und setzt gesellschaftskritische wie auch herzlich-lustige Akzente. Die Dreharbeiten fanden maßgeblich in drei Dörfer und deren Umgebung statt. Deren Auswahl kommt nicht von ungefähr, denn es sind die Geburtsorte von Panahis Mutter, Vater und von seinen Großeltern.

Quelle: Pressematerial Weltkino

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: