ALLES STEHT KOPF (2015)

Emotionen in Bestform

Letztes Jahr hab uns Pixar mit ALLES STEHT KOPF mal wieder einen richtig tollen Animationsfilm geliefert, der ab dem 11.02.2016 auch endlich zum Kauf bereitsteht. Ich habe mir mal die limitierte 3D-Version geschnappt und für euch getestet.

INHALT:

Wer hatte nicht schon einmal dieses Gefühl? Man zieht mit seiner Familie in eine andere Stadt, weg von seinen Freunden, nur um dann quasi wieder alles von vorne machen zu müssen. So ergeht es der 11-jährigen Riley und ihr schwirren dabei wirklich viele Fragen im Kopf rum. Was, wenn ich hier keine Freunde finde? Bin ich gut genug fürs Eishockey-Team? Doch zum Glück helfen ihr die niedlichen Emotionen Wut, Angst, Freude, Ekel & Kummer bei diesen Entscheidungen, indem sie ein entsprechendes Steuerpult haben, um Gefühle auszulösen. Doch nicht nur dafür sind sie zuständig, denn diverse Erinnerungen von Riley müssen sortiert und gelagert werden. Wenn dann allerdings etwas schiefgeht, müssen alle zusammenhalten, um Gefühle wie Einsamkeit, Trauer und ja, auch zu viel Wut nicht die Oberhand gewinnen zulassen.

FAZIT:

Wer hätte damals gedacht, dass man mit der Idee von animierten Emotionen (Wut, Angst, Freude, Ekel & Kummer) so dermaßen viel richtigmacht? Man sollte ja meinen, dass auch mal Disney/Pixar daneben greifen und auch ihnen mal ein Flop passieren könnte. Tja, auf diesen Flop müssen wir wohl noch warten (hoffentlich für immer) und erfreuen uns jetzt erstmal an ALLES STEHT KOPF. Was die kleine Riley alles in ihrem Kopf trägt ist der pure Wahnsinn und es könnte mit viel Fantasie durchaus so sein, dass wir Themenparkartige Bereiche errichten, die unsere Familie, Freunde oder auch Sehnsüchte wiederspiegeln. Dann noch diese Erinnerungskugeln mit ihren verschiedenen Farben, die alle einer Emotion zuzuordnen sind, sind eine tolle Idee von Disney/Pixar, um eben alles auch bildhaft darstellen zu können. Wenn dann die „Kern-Erinnerung“ mal in Gefahr gerät, beginnt der Spaß und die aberwitzige Reise durch Rileys Kopf erst so richtig, auch wenn Freude und Kummer dann allerhand zu tun bekommen. Es gäbe so viel, was ich noch über diesen tollen Film sagen könnte, doch dabei kann euch mein Kollege Benjamin besser behilflich sein, denn wir haben ALLES STEHT KOPF natürlich schon für euch im Kino geschaut. Zu seiner Kritik geht es HIER entlang.

Ausstattung:
Ich widme mich nun der 3D/2D Blu-Ray, denn in meinen Augen hat sich Disney nicht nur mit dem Film selbst übertroffen, sondern auch mit der blauen Scheibe. Die 3D-Version ist eine streng limitierte Edition, welche 5 Emotionskarten (Wut, Angst, Freude, Ekel & Kummer) beinhaltet, die ihr je nach Laune in den Pappschuber schieben könnt, denn unter dem Filmtitel befindet sich ein Loch für die Gesichter der Emotionen. Falls ihr euch darunter jetzt nichts vorstellen könnt, habe ich für euch natürlich ein Bild zur Veranschaulichung am Start. Das klingt doch schonmal ziemlich cool und wir haben die Packung der BD ja noch nichtmal geöffnet, doch das kommt jetzt.

Im Inneren der Packung befinden sich gleich 3 Blu-Rays, von denen eine einzige sogar komplett aus Extras besteht und das gibt es ziemlich selten bei Heimkinoversionen. Die 3D-BD beinhaltet den Hauptfilm und den Kurzfilm LAVA, den man auch schon im Kino im Vorfeld sehen konnte. Ich muss gestehen, dass ich von Pixar schon bessere Kurzfilme gesehen habe, doch LAVA ist auch in Ordnung. Mehr befindet sich nicht auf der 3D-BD, doch Haupt- plus Kurzfilm in 3D sind doch schonmal ein guter Anfang.

Die 2D-BD hat ebenfalls den Hauptfilm und LAVA zu bieten, zusätzlich findet man noch einen weiteren, exklusiven Kurzfilm auf der Scheibe, nämlich RILEYS ERSTES DATE und diesen kann ich euch wärmstens empfehlen. Weiterhin befinden sich schon auf dieser Disc erste Extras, wie Audiokommentare des Regisseurs, die Dokumentation „Wege zu Pixar: Die Frauen von ALLES STEHT KOPF“, in dem einige Mitarbeiterinnen erzählen, wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind und vieles mehr. Und noch eine weitere Dokumentation gibt es zu bestaunen, nämlich die Entstehung der fünf Emotionen und die vielen Probleme, die es dabei gab.

Jetzt kommen wir endlich zur Bonus-Blu-Ray, die vollgepackt ist mit Extras und sich ausschließlich in der 3D-Edition des Films finden lässt. Da es auf der 2D-BD um die Frauen des Films ging, kommen hier in „Unsere Väter, die Filmemacher“ die Herren der Schöpfung zum Zug, die dokumentarisch von ihren Töchtern per Kamera begleitet werden. Weiterhin gibt es wirklich zu allen Elementen etwas zu sehen, die einen Film wie ALLES STEHT KOPF erst entstehen lassen, was wirklich extrem interessant ist.

Bild & Ton:
Und noch ein weiteres, kleines Highlight finden wir auch in diesem Bereich. Das Bild ist natürlich extrem scharf und plastisch gehalten und das Beste: Wir haben Vollbild auf unseren Fernsehern, also keine störenden Balken oben und unten. Der Ton allerdings hat mich am meisten überrascht, denn wir haben hier in Deutsch kein DTS-HD, sondern Dolby Digital 7.1, was ich zumindest in der Zusammenstellung noch nie gesehen habe. 5.1 ist ja normal bei DD, aber 7.1 ist schon sehr interessant und klingt auch dementsprechend gut. Zwar nicht so drückend und stark wie DTS-HD, doch in Sachen Dolby ist hier vielleicht das Maximum erreicht.

Der Film ist mal wieder große Kunst von Disney/Pixar und auch die 3D-Edition von ALLES STEHT KOPF kann sich mehr als sehenlassen. Neben coolen Emotionskarten gibt es nämlich noch eine Blu-Ray, die rein mit Extras beschrieben wurde, was ich als Filmfan sehr begrüße, denn hier wird man nicht nur mit Trailern und ein paar Audiokommentaren abgespeist. Wem allerdings auch die 2D-Variante genügt, hat auf dieser ebenfalls noch ein paar zusätzliche Dokus zu bestaunen und zusätzlich ist die BD aktuell sehr oft im Angebot. Wie ihr sicherlich bemerkt habt, hatte ich rein garnichts am Film oder der Ausstattung der Blu-Rays auszusetzen, von daher gibt es von mir die volle Punktzahl, denn die Anschaffung der 3D-Edition lohnt sich ganz besonders.

von Tobais Dute

Bewertung:

 

Quelle: Pressematerial Disney 2016

© Disney

Produkte von Amazon.de

Tobias Dute

Tobias Dute

Hey, ich bin Tobi, 25 Jahre alt und ein riesen Scifi- und Fantasyfan, doch auch Disneyfilme finde ich echt klasse. Und damit ihr meine Begeisterung auch irgendwann einmal teilt, teile ich meine Kritiken und Neuigkeiten aus Hollywood mit euch!
Tobias Dute

Letzte Artikel von Tobias Dute (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: