AUS NÄCHSTER DISTANZ (2018)

Kinostart: 09.08.2018 | Regie: Eran Riklis

Kurzinhalt:
Die israelische Mossad-Agentin Naomi (Neta Riskin) soll die libanesische Informantin Mona (Golshifteh Farahani) beschützen, bis diese sich von einer Gesichtsoperation erholt und eine neue Identität bekommen hat. Zwei Wochen lang leben die beiden Frauen, die weit mehr teilen, als es zunächst den Anschein hat, gemeinsam in einer vermeintlich sicheren, geheimen Hamburger Wohnung.

Niemand ahnt, dass sich diese beiden Wochen in einen wahren Alptraum verwandeln werden. In einem komplexen Vexierspiel aus Hochverrat, Loyalität und Entscheidungen, die nicht ihre eigenen sind, werden die Beziehung der beiden Frauen, ihre Versprechen und ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt: Wofür lohnt es sich zu leben, und wem kann man am Ende noch trauen?

Zwei schöne Frauen werden zum Spielball politischer Machtinteressen – so fast sich der Thriller AUS NÄCHSTER DISTANZ von Eran Riklis in alle Kürze zusammen. Der Film basiert auf der Kurzgeschichtensammlung „The Link“ von Shulamith Hareven und feierte 2017 auf den Hofer Filmtagen seine Deutschlandpremiere. Vor der Kamera stehen Golshifteh Farahani, Neta Riskin, Yehuda Almagor, Doraid Liddawi sowie Mark Waschke, Haluk Bilginer und Lior Ashkenazi.

Quelle: Pressematerial NFP marketing & distribution

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

%d Bloggern gefällt das: