TIMM THALER – ODER DAS VERKAUFTE LACHEN (2017)

Kinostart: 02.02.2017 | Regie: Andreas Dresen

Kurzinhalt: 01
Timm Thaler (Arved Friese) lebt in ärmlichen Verhältnissen, doch er lacht gern und viel. Sein Lachen ist so bezaubernd und ansteckend, dass der dämonische Baron Lefuet (Justus von Dohnányi) es um jeden Preis besitzen will. Und so macht der reichste Mann der Welt dem Jungen ein unmoralisches Angebot: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette gewinnen.

Nach anfänglichem Zögern unterschreibt Timm den Vertrag. Jetzt kann er sich scheinbar jeden Wunsch erfüllen, doch ohne sein Lachen ist er ein anderer Mensch. Nur noch Timms Freunde Ida (Jule Hermann) und Kreschimir (Charly Hübner) halten zu ihm. Gemeinsam wollen sie Timm aus den Fängen des Barons befreien und durch eine List sein markantes Lachen zurückgewinnen…

Bereit in den 1970er Jahren gab es eine gleichnamige, erfolgreiche Fernsehserie über den fröhlichen Jungen, der sein Lachen verkauft hat. Nun wurde der Roman von James Krüss für die Leinwand adaptiert. Alexander Adolph verfasste dafür das Drehbuch und Andreas Dresen übernahm die Regie.

Quelle: Pressematerial Constantin Film 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: