RAMPAGE (2018)

Kinostart: 10.05.2018 | Regie: Brad Peyton

Kurzinhalt:
Primatenforscher Davis Okoye (Dwayne Johnson) hat Probleme im Umgang mit seinen Mitmenschen – dagegen verbindet ihn eine unerschütterliche Freundschaft mit George, dem außergewöhnlich intelligenten Silberrücken-Gorilla, den er von Geburt an aufgezogen hat. Doch als ein illegales Genexperiment aus dem Ruder läuft, mutiert dieser sanftmütige Affe zu einem rasenden Monster von gewaltigen Ausmaßen.

Und bald stellt sich heraus, dass auch weitere Tiere auf diese Art manipuliert worden sind. Während diese neu geschaffenen Alpha-Raubtiere Nordamerika unsicher machen und alles vernichten, was sich ihnen in den Weg stellt, tut sich Okoye mit einer in Ungnade gefallenen Gentechnikerin zusammen, um ein Gegenmittel zu entwickeln, wobei er auf einem sich ständig wandelnden Schlachtfeld einen schweren Stand hat. Denn es geht nicht nur darum, eine weltweite Katastrophe zu verhindern, sondern auch das fürchterliche Biest zu retten, das einst sein Freund war.

RAMPAGE – der Titel wird einigen etwas sagen, nur in einem anderen Zusammenhang. Denn der Film basiert auf einem gleichnamigen Videospiel. Zum Cast zählen vor allem TV-Stars. Unter anderen mit dabei sind Naomie Harris, Malin Akerman, Jake Lacy, Joe Manganiello, Jeffrey Dean Morgan (THE WALKING DEAD; seit 2010) sowie P.J. Byrne, Marley Shelton, Breanne Hill (SAN ANDREAS; 2015), Jack Quaid, Matt Gerald, Jason Liles (DEATH NOTE; 2017), Demetrius Grosse und Will Yun Lee.

Quelle: Pressematerial Warner Bros.

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: