ANCHORMAN – DIE LEGENDE KEHRT ZURÜCK (2014)

Breaking News!

INHALT:
Was braucht ein guter Nachrichtensprecher? Einen Schnauzer, einen Scheitel, Souveränität, Charme und vor allem eine geile Newscrew. Anchorman-Legende Ron Burgundy (Will Ferrell) vereint alles und doch ist sein Leben erneut an einem Scheideweg angelangt. Zusammen mit seiner Frau Veronica (Christina Applegate) moderiert er eine Nachrichtensendung in New York, bis er als Chef-Anchorman gefeuert und durch seine Frau ersetzt wird. Mit gekränkten Ego stellt er seiner Frau ein Ultimatum, zieht zu Hause aus und landet in seiner Heimatstadt San Diego als abgehalfterter Moderator einer Delfin-Show. Doch auch den Job behält die gefallene Legende Ron Burgundy nicht lange und steht damit erneut am Tiefpunkt seiner Karriere.

Doch damit endet die Geschichte von der Legende nicht, sondern fängt gerade erst an. Wie ein barttragender Phönix aus der Asche erhebt sich die Legende aus seiner Lethargie, als Ron Burgundy das Angebot bekommt als Anchorman für den ersten 24-Stunden-Nachrichensender mitzuarbeiten. Dafür benötigt er aber noch eine Newscrew – seine Newscrew! Aber wo stecken die Jungs eigentlich?

Außenreporter Brian Fantana (Paul Rudd) genießt ein erfolgreiches Leben als Fotograf von süßen, kleinen, wuschigen Pussikätzchen und ihren heißen Frauchen. Er hat alles und braucht eigentlich nichts. Grund genug, wieder einzusteigen. Sportreporter Champ Kind (David Koechner) hingegen hat eine Hühnchenkette aufgemacht und setzt auf „Kawumm“ -gute Werbung und billiges Fledermaus-Fleisch als Grundlage seiner Hühnchenburger. Zeit wird es, diese dubiose Geschäft aufzugeben und zurück zum Nationalsport zu kommen. Wetterfrosch Brick Tamland (Steve Carell) dagegen ist irgendwie…tot! Doch die anderen Jungs wissen schon, wie sie ihren introvertierten Sorgenkumpel wieder auf Kurs bringen. Wieder vereint schreiben die vier News-Geschichte…und Eröffnen ein neues Zeitalter der Nachrichtenunterhaltung.

FAZIT:
Bei dem Marketing-Hype, der um die Person Ron Burgundy weltweit erzeugt wurde, fragt sich so mancher Cineast, warum die Welt erst so spät von dem legendären ANCHORMAN Ron Burgundy erfahren durfte. Immerhin versank Teil eins, ANCHORMAN – DIE LEGENDE VON RON BURGUNDY, im Jahre 2004 in der Bedeutungslosigkeit und wurde nur in einigen vereinzelten Kinos in Deutschland gezeigt.

Teil zwei möchte anders, größer sein. Und mit Verlaub: Das schafft er auch. Denn der Hype ist völlig berechtigt. Wenn Ron Burgundy vielleicht noch nicht bei der breiten Masse seinen Kultstatus erhalten hat, so ist es nur eine Frage der Zeit. Denn Mister Burgundy hat einfach alles, was eine Kultfigur ala Dude (THE BIG LEBOWSKI; 1998) braucht: Persönlichkeit, Stil und an den richtigen Stellen, die richtige Haarlänge.

Nach zehn Jahren des Zögerns erklärte sich das Erfolgsteam Adam McKay und Will Ferrell bereit, die Legende von Anchorman Ron Burgundy weiterzuerzählen. Was dabei heraus gekommen ist, ist eine der wenigen Fortsetzung, die sich nicht hinter dem Original verstecken müssen. ANCHORMAN – DIE LEGENDE KEHRT ZURÜCK ist eine voll von Situationskomik triefende Breitseite auf das konservative Amerika. Ob Drogenkonsum im Newsroom, verkopfter Patriotismus, Homophophie, rassistische Vorurteile oder chauvinistische Hintergedanken, Teil zwei der Reihe lässt kein politsch-unkorrektes Fettnäpfchen aus und präsentiert eine Reihe von hochkarätigen Cameos (u.a.: Harrison Ford, Jim Carrey, Will Smith, Liam Neeson oder Sacha Baron Cohen) und dutzende Anspielungen auf die Filmwelt – herrlich!

Der Humor von ANCHORMAN – DIE LEGENDE KEHRT ZURÜCK ist zwar stellenweise tief unter der Gürtellinie, lebt jedoch von seiner Position mitten auf der Grauzone des schlechten Gags zum richtigen Moment. Die beiden Drehbuchautoren Ferrell und McKay beweisen damit einmal mehr ihr geniales Talent für komische Inszenierungen und rechnen nebenbei, ob bewusst oder unbewusst, mit der Medienlandschaft auf gekonnt satirische Weise ab. Trotz der guten Gags, fehlt jedoch mit zunehmender Länge der Sinn für Kürzungen. Manchmal ist eben eine Pointe mehr, doch die Eine zu viel.

Herrlich komisch ist, neben Will Ferrell als hölzern-konservativer Anchorman Ron Burgundy, vor allem Steve Carell als verschrobener Brick Tamland. Ob Tod, untot, verliebt oder ohne Beine, Brick macht nicht nur immer eine gute Figur, sondern sorgt mit seiner naiven, manchmal fast dadaistischen, Art für ein Komik, die irgendwo zwischen Fremdscham, Irritation und inbrünstiger Zuneigung liegt und volle Sympathiebekundungen beim Zuschauer erzeugt. Als sein weibliches Pendant begleitet ihn Kirsten Wiig als schüchterne Bürodame mit Menschenphobie – Ein neues Traumpaar am Filmhimmel? Auf jeden Fall eine harte Konkurrenz für Sheldon Lee Cooper und Amy Farrah Fowler!

Trotz gelungenem Gagfeuerwerk hat ANCHORMAN – DIE LEGENDE KEHRT ZURÜCK gerade im Endspurt seine Längen. Doch wenn das ohnehin schon strapazierte Zwerchfell kurz vor Schluss versagt, dann kann dies eigentlich nur für den Film sprechen, oder? Denn komisch ist ANCHORMAN 2, dank skurriler Situationskomik und genial-abnormen Dialoge, alle Male und verdient daher mehr als nur einen zerstörten Lachmuskel.

Ab heute (30.01.2014) startet ANCHORMAN – DIE LEGENDE KEHRT ZURÜCK in den deutschen Kinos. Der Filmaffe empfiehlt: Wer kann, der muss; denn man darf diese Komödie nicht verpassen!

Von Jörg Gottschling

Zum Special: ANCHORMAN-Action-4-News Team vs. die größten Superhelden

Bewertung:


Quelle: Pressematerial Paramount Pictures 2014

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: