ELEANOR & COLETTE (2018)

Kinostart: 03.05.2018 | Regie: Billie August

Kurzinhalt:
Eleanor Riese (Helena Bonham Carter) leidet an paranoider Schizophrenie und weiß, dass sie nur mit Medikamenten ein eigenständiges Leben führen kann. Wegen starker Nebenwirkungen fordert sie jedoch, ihre Medikation selbst mitzubestimmen. Als ihre Ärzte ihr das verweigern, heuert Eleanor die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank) an. In einem so gut wie aussichtslosen Verfahren stellen sich die beiden gegen ein übermächtiges Establishment aus Pharmaindustrie und Ärzten, schaffen es aber, ihren Fall bis zum obersten Gerichtshof zu bringen.

Ein gemeinsamer Kampf um Gerechtigkeit, mit dem die ebenso exzentrische wie liebenswerte Eleanor das Leben der verbissenen Colette gehörig durcheinander bringt, und der sie letztlich zu mehr macht als zu Mandantin und Klientin: Sie werden Freundinnen, die sich Halt geben, voneinander lernen und gegenseitig ihr Leben verändern…

Der Feel-Good-Movie ELEANOR UND COLETTE von Billie August erzählt eine Geschichte von zwei unterschiedlichen Frauen, die für eine gemeinsame Sache einstehen und darüber Freunde werden. Keine ungewöhnliche Geschichte, aber wohl eine, die der Seele gut tut. Vor der Kamera stehen Helena Bonham Carter (ALICE IM WUNDERLAND; 2010/ SUFFRAGETTE; 2015) und Hilary Swank (LOGAN LUCKY; 2017).

Quelle: Pressematerial Warner Bros.

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: