CAFÉ BELGICA (2016)

Kinostart: 23.06.2016 | Regie: Felix van Groeningen

Kurzinhalt:
Jo (Stef Aerts) und Frank (Tom Vermeir) sind zwei ziemlich unterschiedliche Brüder, die sich aus den Augen verloren haben. Erst als Frank seinem kleinen Bruder anbietet, ihm an den Wochenenden hinter dem Tresen seiner Bau auszuhelfen, finden die beiden wieder zusammen. Und plötzlich gibt es kein Halten mehr: Das heruntergekommene „Café Belgica“ wird zum Anlaufpunkt für das Partyvolk. Eine Arche Noah für die Feierwütigen, wo der Schweiß von der Decke tropft und der Rock’n’Roll aus jeder Pore trieft. Für eine Weile ist das Leben der Brüder ein einziger Trip. Doch dann holt die Realität sie ein…

CAFÉ BELGICA ist der fünfte Film von Regisseur Felix van Groeningen (THE BROKEN CIRCLE; 2012). In ihm setzt er auf hypnotische Bilder und die Geschichte zweier ungleicher Brüder, die miteinander wachsen und fallen. Nach der Komödie SING STREET und dem ästhetischen Bilderrausch von DER NACHTMAHR sowie Linklaters EVERYBODY WANTS SOME ist dies nun ein weiterer Filmvertreter in diesem Jahr, welcher der Musik frönt und sich dem süßen Leben hingibt.

CAFÉ BELGICA wurde auf dem Sundance Filmfestival 2016 mit dem Regiepreis für den besten internationalen Film ausgezeichnet.

Produkte von Amazon.de

Quelle: Pressematerial Pandora Film

 

Werbung:

 

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: