SULLY (2016)

Kinostart: 01.12.2016 | Regie: Clint Eastwood

Kurzinhalt:
Am 15. Januar 2009 erlebte die Welt das „Wunder auf dem Hudson“: Captain „Sully“ Sullenberger (Tom Hanks) gelang es, sein defektes Flugzeug im Gleitflug auf dem eisigen Wasser des Hudson River notzulanden und das Leben aller 155 Menschen an Bord retten.

Doch während Sully noch von der Öffentlichkeit und in den Medien für seine beispiellose flugtechnische Meisterleistung gefeiert wurde, begann man bereits mit der Untersuchung des Falls, der fast seinen Ruf und seine Laufbahn ruiniert hätte.

Ein Film über einen Piloten, der erst zum Helden und dann zur negativen Schlagzeile wird? Hat es das nicht schon einmal mit Tom Hanks (EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG; 2016) gegeben? Nein, nicht ganz. Der Film von Robter Zemeckis hieß FLIGHT (2012), war mit Denzel Washington als William „Whip“ Whitaker, der zuerst eine Flugzeug rettet, dann aber dafür zu Rechenschaft gezogen wird, dass er alkoholisiert geflogen ist. Ähnlich ergeht es auch Hanks in seiner Rolle.

Clint Eastwoods SULLY beruht auf einer wahren Begebenheit, die damals durch die internationale Presse ging. In weitere Rollen zu sehen, sind Aaron Eckhart (I, FRANKENSTEIN; 2013/ LONDON HAS FALLEN; 2016) und Laura Linney (MR. HOLMES; 2015) als Sullys Frau Lorraine Sullenberger. Das Drehbuch schrieb Todd Komarnickis zusammen mit Regisseur Eastwood (AMERICAN SNIPER; 2015/ JERSEY BOYS; 2014).

Quelle: Pressematerial Warner Bros. 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: