MÄNNERTAG (2016)

Kinostart: 08.09.2016 | Regie: Holger Haase

Kurzinhalt: 
Schluss, aus, vorbei, einfach tot! Und das nach 20 Jahren ohne Kontakt. Die vier Freunde Stevie (Milan Peschel), Chris (Tom Beck), Peter (Oliver Wnuk) und Klaus-Maria (Axel Stein) sind schockiert über den plötzlichen Tod ihres Schulfreundes Dieter. Um seinen letzten Wunsch zu erfüllen, begeben sie sich auf einen chaotischen Abenteuertrip auf dem Bierbike – und entdecken ganz neue Seiten aneinander.

Mit von der Partie sind Stevies vom Liebeskummer geplagter Sohn Paul (Chris Tall) sowie Powerfrau Andrea (Lavinia Wilson), die aufpassen soll, dass Schauspieler Chris nicht über die Stränge schlägt. Doch der Alkohol fließt in rauen Mengen und noch dazu legen die Freunde sich mit ihrem früheren Erzfeind Andi Mauz (Hannes Jeanicke) an, der sie zusammen mit seiner Gang verfolgt. Da ist es gar nicht so einfach, das ursprüngliche Ziel der Fahrt nicht aus den Augen zu verlieren…

Männerbande hält ewig, möchte man meinen, wenn man sich die vielen Filme anschaut, in denen ein paar Freunden ihrem alten Kumpel die letzte Ehre erweisen und gleichzeitig noch ein Mal zusammenfinden, um die gute alte Zeit zu reaktivieren. Das klappt natürlich nie. Dafür wird stets die Freundschaft durch neue Herausforderungen, die bestanden werden, gefestigt. MÄNNERTAG von Regisseur Holger Haase ist genau so ein Film und kann auch genau deswegen eine Menge Spaß machen. Denn eines sind Männer ja immer: Sich nicht zu scheu, auch mal ihren eigenen Stand nicht ganz so ernst zu nehmen und sich zum Horst zu machen.

Das Drehbuch zu MÄNNERTAG schrieben Ilja Haller und Philip Voges. Vor der Kamera zu sehen sind: Milan Peschel, Tom Beck, Axel Stein, Oliver Wnuk, Lavinia Wilson, Chris Tall und Hannes Jaenicke.

Quelle: Pressematerial Universum Film 2016

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: