SCORE – EINE GESCHICHTE DER FILMMUSIK (2018)

Kinostart: 04.01.2018| Regie: Matt Schrader

Kurzinhalt:
SCORE – EINE GESCHICHTE DER FILMMUSIK zeigt, wie einige der berühmtesten Filmthemen der Kinogeschichte konzipiert wurden und wie die Entwicklungsstufen eines Soundtracks vom leeren Notenblatt bis zum fertigen Score verlaufen. Die bekanntesten Filmmusikkomponisten – alle Meister ihres Fachs – teilen in diesem Dokumentarfilm ihre Erfahrungen und ihr Knowhow mit uns, den Zuschauern.

Was wäre ein Film ohne seine Musik? Selbst in der Stummfilmzeit als Dialoge noch eingeblendete Texte waren, brachte die Musik den Rhythmus und die Atmosphäre in die Geschichte. Regisseur Matt Schrader dringt in die Filmmusik ein und analysiert, dokumentiert ein Musikgenre, ohne das kein Film auskommt. „Die Arbeit an SCORE – EINE GESCHICHTE DER FILMMUSIK begann schon vor Jahren. Als Cineast wusste ich die Filmmusik schon immer zu schätzen, und im Zeitalter endloser Pressefeatures für Hollywood-Produktionen wünschte ich mir einen Dokumentarfilm darüber, wie die Filmkomponisten ihre Soundtracks schreiben.“, so der Regisseur.

Mit dabei sind Größen wie Ennio Morricone, Hans Zimmer, Jerry Goldsmith und natürlich John Williams, aber auch noch viele viele mehr. Unbedingt mal einen Blick riskieren – und ein Ohr leihen!

Quelle: Pressematerial NFP marketing & distribution* 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: