Newsticker #5

CROSSOVER, REBOOT, SEQUEL & Rapper Radcliffe

Fortsetzungen und Reboots bestimmen weiterhin die Filmnachrichten. An neuen Themen wagt sich die Filmwelt nach wie vor nur sehr vorsichtig. Stattdessen wird über neue Reboots, verrückte Crossover und Fortsetzungen zu alten Klassikern nachgedacht.

Und dann ist da noch ein Daniel Radcliffe, der sich ein Mikro schnappt und abgeht. Seht selbst:

Crossover: 21 JUMP STREET & MEN IN BLACK
So verrückt die Idee klingt, so aktuell scheint sie immer noch zu sein. Nach dem „Sony“-Hack, bei dem viele interne E-Mails der Filmschmiede nach außen gedrungen, sollen auch Nachrichten dabei gewesen sein, in denen über die Realisierung eines Crossovers der Polizei-Komödie 21 JUMP STREET mit der Sci-Fi-Reihe MEN IN BLACK gesprochen wird. Die JUMP STREET-Macher Phil Lord und Chris Miller leugnen die Nachrichten nicht. Vielmehr halten sie sich alle Optionen offen. Es bleibt also interessant.

BLADE RUNNER Sequel?
Regisseur Denis Villeneuve (PRISONER; 2013) soll die Leitung der Fortsetzung zum Sci-Fi-Film Noir aus dem Jahre 1982 übernehmen. Das Drehbuch ist bereits fertig und wurde von Hampton Fancher und Michael Green erdacht. Villeneuve möchte zudem Harrison Ford, den Hauptdarsteller von BALDE RUNNER, mit dabei haben.

Reboot von TOMB RAIDER:
Optisch schien sie damals die perfekte Wahl für diese Rolle zu sein. Nun soll alles, was Angelina Jolie dargestellt hat, einfach ersetzt werden? Tatsächlich plant die Filmschmiede Warner Bros., bei der die Rechte für die Verfilmung liegenm, einen Film-Reboot der Computerspielheldin Lara Croft. Nach dem 2013 gestarteten Reboot der Spiel-Reihe auch gar keine so falsche Entscheidung. Immerhin bietet bereits das neue Spiel „Tomb Raider“ interessante neue Handlungsstränge von einer noch jungen Lara.

GHOSTBUSTERS 3 wie THE WALKING DEAD?
Die Meldung war markerschütternd im doppelten Sinne: Nicht nur, dass ENDLICH nach all den Jahren des Reden eine Fortsetzung der GHOSTBUSTERS herauskommt, sollen die Geisterjäger auch noch durch Frauen ersetzt werden. Nun erklärte Regisseur Paul Feig zudem, dass der dritte GHOSTBUSTERS-Teil düsterer seinen soll. Inspiriert wurde Feig zu dieser Idee durch die Zombie-Serie THE WALKING DEAD.

SPIDER-MAN-Reboot: neuen Regisseur gefunden?
Marc Webb hatte keine Lust mehr. Nun scheinen Marvel und Sony für das dritte Reboot innerhalb von 15 Jahren einen neuen Regisseur gefunden zu haben. Seine Name: Drew Goddard. Bisher saß er nur einmal im Regiestuhl (CABIN IN THE WOODS; 2012), schrieb jedoch schon einige Drehbüchern für Hollywood-Produktionen.

Daniel Radcliffe außer Atem
Neulich war Harry Potter-Darsteller Daniel Radcliffe bei Jimmy Fallon, erzählte von seiner Passion für die Rap-Musik und gab gleich mal ein kleines Ständchen. Eigentlich keine große Nachricht, aber für Radcliffes Darbietung ziehen wir den Hut. Seht selbst:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: