HEIDI (2015)

Kinostart: 10.12.2015 | Regie: Alain Gsponer

Kurzinhalt:
Die glücklichsten Tage ihrer Kindheit verbringt das Waisenmädchen Heidi (Katharina Schüttler) zusammen mit ihrem eigenbrötlerischen Großvater (Bruno Ganz), dem Almöhi, abgeschieden in einer einfachen Holzhütte in den Schweizer Bergen. Zusammen mit ihrem Freund, dem Geissenpeter, hütet sie die Ziegen des Almöhi und genießt die Freiheit in den Bergen in vollen Zügen.

Doch die unbeschwerte Zeit endet jäh, als Heidi von ihrer Tante Dete nach Frankfurt gebracht wird. Dort soll sie in der Familie des wohlhabenden Herrn Sesemann eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter Klara sein und unter der Aufsicht des strengen Kindermädchens Fräulein Rottenmeier lesen und schreiben lernen. Obwohl sich die beiden Mädchen bald anfreunden und Klaras Oma in Heidi die Leidenschaft für Bücher erweckt, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Almöhi immer stärker…

Dieses kleine Mädchen muss wohl nicht weiter vorgestellt werden. Schließlich ist bei uns ist die Geschichte um Heidi Kulturgut. Produziert wurde die Romanverfilmung HEIDI von Uli Putz und Jakob Claussen, die bereits bei KRABAT (2008) und JENSEITS DER STILLE (1996) verantwortlich für die Umsetzung waren. Regisseur Alain Gsponer übernahm die Drehleitung und erweckt eine Kindheitserinnerung des Filmaffen wieder zu neuem Leben.

Heute (10.12.2015) startet HEIDI in den deutschen Kinos.

 

Quelle: Pressematerial StudioCanal 2015

Produkte von Amazon.de

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: