Die dunkle Seite von Disneyworld: ESCAPE FROM TOMORROW (2013)

In einer Welt, in der alle Träume in Erfüllung gehen, scheint es nur logisch, dass auch die Albträume zur bitteren Realität werden können. Die Horror-Satire ESCAPE FROM TOMORROW erzählt von einem uns wohlbekannten Vergnügungspark, in dem alles andere als Freude herrscht.

ESCAPE FROM TOMORROW ist das Regiedebüt von Randy Moore. Und dieser legt, schaut man sich den Trailer mal an, gleich ein großartiges Werk hin. Denn Moore macht den angeblich glücklichsten Platz auf Erden zu einem unheimlichen Ort des Schreckens voller dunkler Kreaturen, lüsterner Prinzessinnen und finsterer Geheimnisse.

Der Clou an diesem Horrorfilm, der wirklich in Disneyworld in Florida gedreht wurde: Moore und sein Team hatten keine Dreherlaubnis. Sie filmten den schwarz-weiß-Film heimlich während der normalen Besuchszeiten. Ärger sollte da eigentlich vorprogrammiert sein. Doch der Multimilliarden-Dollar schwere Filmkonzern schweigt sich statt dessen aus und ignoriert diese cineastische Zerstörung der Disney-Wunderwelt.

Warum der Filmaffe Euch von diesem Film überhaupt erzählt. Weil die Idee, die kunterbunte Disney-Welt völlig auf den Kopf zu stellen, einfach großartig ist. Und der Trailer vermittelt schon mal einen sehr guten Eindruck darüber, dass Randy Moores kleines Guerilla-Filmchen wirklich etwas geworden ist. Überzeugt Euch selbst!

Hier ist der Trailer zu ESCAPE FROM TOMORROW:

Bereits am 11. Oktober 2013 startete der Film, nachdem er vorab zu einem gefeierten Publikumsliebling auf dem Sundance Filmfestival 2013 wurde, in den USA. Jahre später findet der Horrorfilm auch den Weg über den große Teich: Ab dem 23.04.2015 ist ESCAPE FROM TOMORROW auch bei uns auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich und ohne Frage ein großer Geheimtipp.

Quelle: The Hollywood Reporter

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: