BLOODY MARY (2010)

Ein Horror-Kurzfilm von Mike Galek

Diese Woche haben wir mit BLOODY MARY mal wieder einen Horror-Kurzfilm für euch. Dabei geht es um eine bekannte, urbane Legende und mal wieder viel zu neugierige junge Frauen. Das klingt nach Klischee, ist aber für einen Horrorfilm mehr als üblich. Also schaut mal rein.

Kurzinhalt:

Fernsehabend unter Frauen: Zwei Freundinnen (Nuria Bueno, Fanny Losada) machen es sich bequem, gucken Fernsehen, quatschen miteinander und haben ihre Spaß. Dann erzählt die eine von einer alten urbanen Legende: Wenn man vor dem Spiegel steht, soll man drei Mal hintereinander die Worte „Bloody Mary“ aussprechen. Und dann würde Mary kommen und denjenigen töten. Aber das ist alles natürlich nur eine Legende…oder?

BLOODY MARY von Mike Galek dauert gerade Mal knappe drei Minuten und kommt sofort auf dem Punkt. Der Film liegt auf spanisch vor, aber viel verstehen muss man auch nicht, denn es wird schnell klar, worauf alles hinausläuft. Nach der kurzen Einführungen folgt der Schockmoment. Der ist prima gelungen. Gerne hätte sich der Film auch noch etwas mehr Zeit nehmen können. So ist BLOODY MARY ein kleiner, netter Schock-Quickie für zwischendurch.

Hier könnt ihr euch BLOODY MARY in voller Länge anschauen:

Quelle: Vimeo.com | Mike Galek

 

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: