10 MILLIARDEN – Wie werden wir alle satt? (2015)

Kinostart: 16.04.2015 | Regie: Valentin Thurn

Kurzinhalt:
Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn (TASTE THE WASTE; 2010) sucht in seinem neusten Film 10 MILLIARDEN nach Antworten auf ein Problem, dass wir alle zu ignorieren scheinen: Wie gelingt es uns die Menschen auch in Zukunft zu ernähren? Der Dokumentarfilm begibt sich auf eine Reise um die Welt, auf der eine Art Bestandsaufnahme gemacht wird: Wie wird heute produziert? Wie viel wird wirklich produziert? Wie weit ist die Forschung mit Alternativen? Und welche kritischen Stimmen gibt es?

Dabei klagt der Film 10 MILLIARDEN klagt nicht an, vielmehr will er hinweisen und den Menschen ein Gespür für diese Schieflage in unserem System geben. Denn so, wie es gerade läuft, kann es nicht mehr weitergehen. Laut dem Film müssen wir handeln – und zwar schon heute und nicht erst in 30 jahren: „Wir können etwas verändern. Wenn wir es wollen!“

Morgen (16.04.2015) startet 10 MILLIARDEN– Wie werden alle satt? in den deutschen Kinos.


Quelle: Pressematerial Prokino Filmverleih 2015

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: