Monkey Island als Theaterstück

Eine verrückt-geniale und längst überfällige Idee: eine Theatergruppe aus Halle an der Saale hat vor zwei Wochen eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um die Geschichte von Guybrush Threepwood, den genial-schrägen Piraten in Ausbildung, im Spätherbst 2015 auf die Bühne zu bringen. Dazu fehlt ihnen jedoch noch das nötige Kleingeld.

Die Kulturreederei aus Halle an der Saale ist ein freies Theater mit professionellem Anspruch. Seit 2008 bringen sie jährlich zwei bis drei Produktionen für Erwachsene, aber auch Kinder und Familien auf die Bühne. Diesmal hat sich die Gruppe jedoch ein ganz besonders Stück einfallen lassen. Die elf Schauspieler, ein Musiker und eine handbetriebene Bühne, die auf den Namen „Frankie“ hört, möchten das Kult-Adventure von Lucas Arts für das Theater adaptieren. Und sie versprechen eine spannende „Piratengeschichte voller Action, Witz und Spannung“.

Im Einführungstext der Aktion heißt es:

Sein Name ist Guybrush Threepwood und er ist der berühmteste Pirat der jüngeren Geschichte. Klingelt es? Wir hauchen ihm Leben ein. Jetzt live und in Farbe und mit echten Menschen nur bei uns! Die Kulturreederei unternimmt den völlig größenwahnsinnigen, hirnrissigen, großartigen Versuch MONKEY ISLAND auf die Theaterbühne zu bringen. Und dafür brauchen wir Eure Unterstützung!“

Der Grund für diese alternative Finanzierungsmethode ist so einfach wie logisch: als freies Theater sind sie abhängig von Sponsoren. Und so ein ungewöhnliches Projekt findet nicht gerade viele Interessenten unter den üblichen Geldgebern. Doch mit den tausenden „Monkey Island“-Fans alleine in Deutschland sollte die Finanzierung eigentlich kein Problem darstellen. Oder?

Die Aktion läuft noch bis zum 10.05.2015 um 23:59 Uhr und ist jeder Unterstützung wert. Seid Ihr mit dabei?

Zur Aktion: https://www.startnext.com/monkeyisland

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: