And the Winner is…Alle Gewinner des Oscars 2013

Sie zelebrieren, sie winken, sie quatschen ohne Ende. Bevor die wohl wichtigste Filmpreisverleihung der Welt losgehen konnte, wurde erstmal ausgiebig getrascht, geschnackt und die Tonregie der internationalen Fernsehsender ordentlich auf die Probe gestellt. Bevor die großen Hollywoodstars zu der Verleihung der Oscars kommen konnten, mussten sie eine lange Tour de Interview et Fotoshoot über sich ergehen lassen. Fast einstudiert und hochrituell schritten in einem zirka zwei stündigen Marsch die feinen Gewändern, smarten Anzüge und Pardiesvögeloutfits über den roten Teppich hin zum ehemaligen Kodak, jetzt Dolby Theater, um der Preisverleihung beizuwohnen.

Dann begann sie endlich: Die 85. Oscar Verleihung. Moderiert wurde dieses Highlight der Filmindustrie von Seth MacFarlane, dem Erfinder von FAMILY GUY, AMERICAN DAD und TED. Nach einer kurz Rede voller Pointen, meldete sich Captain James Tiberius Kirk aka William Shatner aus der Zukunft, der Seth MacFarlane über seine klägliches Versagen als Moderator warnte und ihn aufforderte auf keinen Fall dieses Lied zu singen:

Moderator MacFarlane tat es trotzdem und hängte noch drei weiter Lieder dran. Dann ging die eigentlich Verleihung endlich mit der ersten Kategorie (Bester Nebendarsteller) los und die Sensation war perfekt: Christoph Walz erhielt für seine Rolle des Doktor King Schulz in Quentin Tarantinos DJANGO UNCHAINED seinen zweiten Oscar!

Und wie ging es weiter? Die Avengeres samt Nick Fury traten als adrette, anzugtragend Laudatoren für die besten Effekte auf, Shirley Bassey sang ihren berühmten Bond-Hit „Goldfinger“ und das Ensemble von LES MISÉRABLES gab eine kleine Bühnenperformancen. Auch zum 85. Jubiläum der Academy Awards wurde eine atemberaubendes Rahmenprogramm geliefert, das den Ruf dieser Verleihung nur gerecht wurde.

Hier sind alle Gewinner im Überblick:

Bester Film: ARGO

Bester Hauptdarsteller: Daniel Day Lewis (in: LINCOLN)

Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence (in: SILVER LININGS PLAYBOOK)

Bester Nebendarsteller: Christoph Walz (in: DJANGO UNCHAINDED)

Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway (in: LES MISIÉRABLES)

Bester Animationsfilm: MERIDA

Bester Animationskurzfilm: PAPERMAN 

Beste Regie: Ang Lee (für: LIFE OF PI)

Bestes Drehbuch (original): DJANGO UNCHAINDED

Beste Drehbuch (adaptiert): ARGO

Beste visuelle Effekte: LIFE OF PI

Bestes Make-Up & Hairstyling: LES MISIÉRABLES

Bestes Kostüm: ANNA KARENINA

Bestes Kamera: LIFE OF PI

Beste Filmbearbeitung: ARGO

Bestes Produktionsdesign: LINCOLN

Bester Kurzfilm: CURFEW

Bester Dokumentationskurzfilm: INOCENTE

Beste Dokumentation: SEARCHING FOR SUGAR MAN

Bester außländischer Film: AMOUR

Beste Musik: LIFE OF PI

Bester Song: Adele „Skyfall“ (in: SKYFALL)

Beste Ton-Bearbeitung: ZERO DARK THRITY & SKYFALL

Beste Ton: LES MISIÉRABLES

Nach mehr als drei Stunden stand das Ergebnis fest. Klare Gewinner des Abends war die Romanverfilmung LIFE OF PI, sowie Ben Afflecks ARGO. Aber auch Daniel Day Lewis und Christoph Walz konnten zum wiederholten Male für ihre Darbietungen den goldenen Jungen verdient von der Bühne abholen.

Seit Ihr mit dem Ergebnis zufrieden? Habt Ihr die Verleihung gesehen?

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: