ZORAN – MEIN NEFFE DER IDIOT (2014)

Kinostart: 19.06.2014 | Regie: Matteo Oleotto

Kurzinhalt:
Paolo (Giuseppe Battiston) verbringt seinen Tag am liebsten in einer Taverne in einem kleinen Dorf nahe Goriza, wo jeder jeden kennt und Gerüchte sich schnell verbreiten. Paolo ist keiner, der Wein predigt und Wasser trinkt, ein 40 Jahre alter Außenseiter, zynisch und menschenfeindlich, ein professioneller Trinker und zwanghafter Lügner, der widerwillig in der Cafeteria eines Altersheims arbeitet und erfolglos dem Traum nachhängt, seine Ex-Frau Stefania zurück zu gewinnen.

Alles ändert sich, als Zoran (Rok Prasnikar) auf der Bildfläche erscheint: ein 15 Jahre alter Junge mit dicken Brillengläsern, den Paolo von einer entfernten Verwandten „geerbt“ hat, der sonderbar spricht und etwas zurückgeblieben wirkt. Plötzlich ist Paolo Onkel – und er empfindet das als große Last. Erst als er feststellt, dass Zoran ein begnadeter Darts-Spieler ist, ändert er seine Einstellung. Dank Zoran, so denkt er, hat er nun endlich eine Chance, sein Leben in die richtige Richtung zu lenken.

Eines ist unumstritten: Paolo ist aus einer Lethargie erwacht, die eine Ewigkeit anhielt und strebt nun seine persönliche Erlösung an. Doch nicht alles läuft so wie erhofft, Zoran dreht den Spieß um und kümmert sich um seinen Onkel…

Ein schäbig-schmieriger Onkel und sein Wunderenkel finden zusammen. Eine Geschichte, die mit Sicherheit ans Herz geht und gleichzeitig die Schmunzelnerven im Gesicht des Zuschauers mehr als nur aktiviert. Mit ZORAN, MEIN NEFFE DER IDIOT ist das Regiedebüt des italienischen Regisseurs Matteo Oleotto. Doch schon der Trailer verspricht eine erfrischende Erzählstruktur, die unweigerlich an den Kultklassiker THE BIG LEBOWSKI erinnert. ZORAN, MEIN NEFFE DER IDIOT ist schmutzig, ehrlich und authentisch und schon deswegen zurecht international mit Preisen ausgezeichnet.

Mehr Infos zum Film: http://www.movienetfilm.de/zoran/

Die skurrile, italienische Komödie ZORAN, MEIN NEFFE DER IDIOT startet heute (19.06.2014) in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe sagt: Mehr davon – viel mehr!

Quelle: Pressematerial Movienetfilm.de 2014

 

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: