WE STEAL SECRETS – THE STORY OF WIKILEAKS (2013)

Kinostart: 11.07.2013 | Regie: Alex Gibney

Verbrecher, Verräter, internationaler Volksheld – An Julian Assange scheiden sich die Geister der Welt. Für die einen ist er ein Kämpfer für absolute Informationstransparenz, für die anderen eine Gefährdung für die internationale Sicherheit. In jedem Fall ist Assange eine Ikone für die Internetrebellin und Cyberkrieger geworden.

Nun bekommt Assange mit WE STEAL SECRETS – THE STORY OF WIKILEAKS eine weitere Dokumentation über seine revolutionäre Idee von einer Plattform, die Geheimakten von Regierung veröffentlicht. Doku-Regisseur Alex Gibney (GONZO – The Life and Work of Dr. Hunter S. Thompson, 2008) steckt hinter dem Enthüllungsfilm über den Enthüllungsmenschen und seiner Plattform Wikileaks.

Ob der Film WE STEAL SECRETS – THE STORY OF WIKILEAKS wirklich sachlich ist, oder nur Propaganda für Verschwörungstheoretischer muss jeder für sich selber ausmachen. Und mit Sicherheit liegt die Wahrheit immer dazwischen. Interessant dürfte diese Doku in jedem Fall sein.

Ab heute (11.07.2013) startet die 130 Minuten lange Dokumentation WE STEAL SECRETS – THE STORY OF WIKILEAKS in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: