UNKNOWN USER (2015)

Kinostart: 16.07.2015 | Regie: Levan Gariadze

Kurzinhalt:
Ein Jahr ist es her, seit sich High-School-Schönheit Laura (Heather Sossaman) auf der Party eines Mitschülers bis auf die Knochen blamierte. Ein Jahr, seit das Video ihres peinlichen Fehltrittes ins Internet gestellt wurde und Lauras Ruf auf einen Schlag ruinierte. Ein Jahr, seit sich Laura auf tragische Weise das Leben genommen hat. Heute Nacht versammeln sich sechs ihrer Mitschüler auf Skype, um über Lauras Tod zu reden.

Bis sich eine unbekannte siebte Person mit Lauras Konto einloggt und alle Anwesenden warnt: Wer versucht, den Chat zu verlassen – stirbt. Wer sich weigert, zu reden – stirbt. Wer die Wahrheit über die Ereignisse im vergangenen Jahr verschweigt – stirbt. Ist Lauras Geist zurückkehrt, um Rache zu nehmen? Oder spielt jemand den sechs Freunden einen grausamen Streich?

Regisseur Levan Gariadze (LUCKY TORUBLE; 2011) inszenierte UNKOWN USER auf eine moderne, unkonventionelle Art: Der Zuschauer sieht in erster Linie nur Computermonitore und ist damit live bei diesem verhängnisvollen Chat mit dabei. Der Film wird so zu einem Found Footage Horror der anderen Art. Die Produktion übernahm Timur Bekmambetov (WANTED; 2008/ ABRAHAM LINCOLN – VAMPIRJÄGER; 2012).

Ob dieser perspektivische Ansatz auch ausreicht, um das derzeit sehr aufgeweichte Genre des Found Footage Horrors zu verlassen, verrät euch Benjamin in seiner Filmkritik.

Ab dem 16.07.2015 startet UNKNOWN USER in den deutschen Kinos.

Quelle: Pressematerial Universal Pictures 2015

Produkte von Amazon.de

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: