TRANSCENDENCE (2014)

Kinostart: 24.04.2014 | Regie: Wally Pfister

Kurzinhalt:
Dr. Will Caster (Johnny Depp), anerkannter Experte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, und seine Frau Evelyn (Rebecca Hall) stehen kurz davor, ein vollkommen neuartiges Computersystem zu erschaffen – ein Elektronengehirn, das über menschliche Emotionen verfügt und selbstständig reflektieren kann. Eine Gruppe technikfeindlicher Extremisten will den Superrechner um jeden Preis verhindern und verübt ein Attentat auf Dr. Caster. Doch anstatt den Wissenschaftler zu stoppen, verhelfen sie ihm damit erst zum Erfolg. Denn Evelyn, hin und her gerissen zwischen Liebe und Forscherdrang, vollendet das Experiment gemeinsam mit Max Waters (Paul Bettany), einem engen Freund und Kollegen ihres Mannes. Sie verbinden das Gehirn des schwer verletzten Will mit dem Computer und lassen seinen Geist mit der Maschine verschmelzen. So entsteht ein hochintelligentes Wesen, das sich bald seiner ungeheuren Macht bewusst wird…“

TRANSCENDENCE ist das Regiedebüt eines brillanten Kameramannes. Regisseur Wally Pfister war unter anderen für die berauschenden Bilder des Multi-Traumfilms INCEPTION (2010) verantwortlich und inszenierte in der DARK KNIGHT-Trilogie (2005-2012) die Geschichte eines dunklen Helden zu einem epischen Augenschmaus. Nun verwandelt Pfister in TRANSCENDENCE Johnny Depp zu einem digitalen Mastermind Marke HAL (2001: A SPACE ODYSSEE; 1968) in ein futuristischen Horror-Szenario.

Dabei ist Depp nicht nur der einzige Star im Ensemble von TRANSCENDENCE. Neben der Legende Morgen Freeman ist auch der großartige Paul Bettany (RITTER AUS LEIDENSCHAFT; 2001/ DOGVILLE; 2003/ MARVEL’S THE AVENGERS; 2011) mit von der Partie. Obendrein übernahm Regisseur Christopher Nolan die Produktion.

Ab morgen (24.04.2014) startet TRANSCENDENCE in den deutschen Kinos.

Quelle: Pressematerial Tobis Film 2014

Produkte von Amazon.de

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

2 Gedanken zu „TRANSCENDENCE (2014)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: