THE NOVEMBER MAN (2014)

Smarter Ex-Agent sucht nach der Wahrheit

INHALT:

In seiner aktiven Zeit wurde er der „November Man“ genannt, denn überall, wo er vorbei kam, lebte nichts mehr: Ex-Agent Peter Devereaux (Pierce Brosnan) genießt mittlerweile seinen Ruhestand. Doch er hat es immer noch drauf. Das wissen auch seine alten Vorgesetzten.

Als Natalia Ulanova, seine alte Liebschaft Beweise gefunden hat, die den zukünftigen russischen Präsidenten mit einem Massaker in Tschetschenien in Verbindung bringen, muss Devereaux deswegen noch ein letztes Mal in Aktion treten. Dabei gerät er zwischen die Linien und wird bald von der CIA und seinem einstigen Schützling Mason (Luke Bracey) sowie einer russischen Killerin gejagt. Gelingt es Devereaux die Wahrheit ans Licht zu bringen oder kämpft er auf verlorenem Posten?

FAZIT:

Der Thriller THE NOVEMBER MAN von Roger Donaldson basiert auf dem Roman „There are no Spies“ vom Autor Will Granger. Die Handlung ist jedoch nicht sonderlich neu. Aber die Umsetzung durchaus gelungen.

Verrat, Intrigen und ein letzter Kampf, in dem sich der Schüler gegen den Meister stellt. Die Motive sind ebenso simpel, wie die die Protagonisten in THE NOVEMBER MAN Stereotypen sind: Der Silberrücken, sein einstiger Schüler, der schmierige Oberschurke in hoher Position oder die unschuldige Frau, die immer wieder gerettet werden muss. In diesen Punkten wirkt der Film geradezu wie ein Bausatz für einen einfachen Standard-Thriller.

Ein Paradoxon! Aber tatsächlich funktioniert THE NOVEMBER MAN genau aus diesem Grund so gut. So gelingt es Donaldson, dank dieser Einfachheit die Spannung bis zum Ende tragen zu können, auch wenn viele Handlungsstränge, trotz immer wieder geschickt eingebauten, überraschenden Wendung, vorhersehbar bleiben.

Man würde den Produzenten des Films aber unrecht tun, den Thriller auf bekannte Handlungsstränge und Stereotypen herunter zu brechen. Vielmehr machen alle Schauspieler ihren Job hervorragend. Vor allem Alt-Bond Pierce Brosnan (A LONG WAY DOWN; 2014) zeigt in THE NOVEMBER MAN, dass er seit seiner Agentenzeit im Auftrag der britischen Krone nichts verlernt hat und meldet sich mit einer souveränen Darstellung des Hauptprotagonisten auf der Actionbühne zurück.

Ebenso stimmt auch das Bild und die Effekte: Man merkt einfach, dass mit Genre-Veteran Donaldson (NO WAY OUT; 1987/ GETAWAY; 1994/ DER EINSATZ; 2003) und seinem Team Profis am Werk waren. Genau hierin liegt das Erfolgsrezept, das einen eigentlich nicht sonderlich innovativen Film von der Genremasse abhebt. So mögen weder die Story noch die Charaktere einzeln überzeugen, das Gesamtwerk jedoch bietet eine kurzweilige Abendunterhaltung.

Der Thriller THE NOVEMBER MAN ist ab dem 06.03.2015 auf DVD und Blu-Ray im Handel.

von Jörg Gottschling

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Universum Film 2015

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: