THE HAPPY PRINCE (2018)

Kinostart: 24.05.2018 | Regie: Rupert Everett

Kurzinhalt:
Eine Reise durch das bewegende Leben des Oscar Wilde: Seine Erfolge als Bühnenautor und Liebling der bürgerlichen Gesellschaft, humorvoll und geistreich, seine amour fou mit einem jungen Lord der Oberklasse, Lebenslust und ausschweifende Parties, leidenschaftliche Affären mit Männern, doch ebenso seine innige Beziehung zu Frau und Kindern. Aber auch Vorurteile und Verleumdungen, Klassenjustiz statt Gerechtigkeit, schließlich eine brutale Gefängnisstrafe. Danach das Exil, das Alter, die Armut, die wenigen verbliebenen Freunde. Aber bis zum Ende der bewegende Glaube an Liebe und Freundschaft und Mitmenschlichkeit…

THE HAPPY PRINCE ist ein Film „wie ein Traum und ein Albtraum, erzählt in Visionen, Zeitsprüngen und Rückblenden, das fiebrige Porträt eines großen und skandalösen Künstlers“. So zumindest heißt es im Presseheft. Und das klingt nach einem vielversprechend-surrealistischem, historischem Biopic von Regisseur Rupert Everett, der mit diesem Werk sein regiedebüt feiert und damit auch gleich zur Berlinale 2018 eingeladen wurde. Vor der Kamera stehen Colin Firth, Colin Morgan, Emily Watson, Edwin Thomas, Tom Silkinson, Beatrice Dalle und John Standing.

Quelle: Pressematerial Concorde Filmverleih

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: