THE DIARY OF A TEENAGE GIRL (2015)

Kinostart: 19.11.2015 | Regie: Marielle Heller

Kurzinhalt:
1976 in San Francisco: Die Stadt befindet sich am Scheidepunkt der Hippie- zur Punkbewegung. Minnie (Bel Powley) lebt in dieser drogengeladenen Stadt, in der ihr Wunsch nach Rebellion mit dem erwachsenen Verantwortungsbewusstsein zusammen prallt. Ihre Party-feiernde Mutter (Kirsten Wiig) und das Fehlen eines Vaters haben das junge Mädchen führungslos werden lassen. Findet sie anfangs noch Trost in Monroe’s (Alexander Skarsgard) verführerischem Lächeln, sind es später die dunklen Gassen der Stadt, die dem trotzigen Mädchen ein Gefühl von Selbstbestimmung geben.

Was folgt, ist eine überspitzte, witzige und provokante Beschreibung ihrer aufkommenden Sexualität und künstlerische Fähigkeiten. So ergibt sich ein tiefer und ehrlicher Einblick in das, was sich nur auf den Seiten des Tagebuchs eines Teenagers finden lässt.

THE DIARY OF A TEENAGE GIRL von Regisseur Marielle Heller ist eine Romanverfilmung, die auf dem gleichnamigen Werk von Autorin Phoebe Gloeckner basiert. In „originelle Comic-Sequenzen“ verpackt und mit einem „ergreifenden Soundtrack“ unterlegt, möchte das Drama einen tiefen, verstörenden Einblick in die Gedanken eines verlorenen Teenagers geben, die auf der Suche nach Liebe, Akzeptanz und dem Sinn in ihren Leben sich selbst zu verlieren droht.

Das Comin-Of-Age-Drama THE DIARY OF A TEENAGE GIRL startet am 19.11.2015 in den deutschen Kinos.

 

Quelle: Pressematerial Sony Pictures 2015

Produkte von Amazon.de

Werbung:
Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: