THE ART OF MORE – TÖDLICHE GIER: Erster Eindruck

[Gesponserter Beitrag]

Ambitionierte Dramenserien gibt es ja nun wirklich viele, doch nur wenigen gelingt es, auszuscheren aus dem immer gleichen Verstrickungen aus Intrigen, Betrug und sogar Mord. Die TV-Serie THE ART OF MORE – TÖDLICHE GIER traut sich und überrascht mit einer erstklassigen Besetzung – allen voran Dennis Quaid als Selfmade-Milliardär Sam Bruckner. Der Filmaffe hat mal einen ersten Blick auf diese Serie geworfen.

Zum Inhalt von THE ART OF MORE:

Graham Connor (Christian Cooke) ist Kind einer einfachen Arbeiterfamilie aus Bensonhurst. Als Ex-Gauner, Kunst-Schmuggler und Vietnam Veteran erhielt der Werdegang des Kunstliebhabers bereits zu Beginn seiner Karriere einen Knicks, der sein weiteres Leben prägen sollte. Seine Kontakte zur kriminellen Unterwelt nützen ihm jedoch noch heute:

Als Junior Manager im Auktionshaus Parke-Mason spielt er den erfolgreichen Kunstkenner. Doch seine Hochstapelei droht aufzufliegen. Vor allem seine Konkurrentin Roxanna Whitman (Kate Bosworth) ist eine große Gefahr. Ihr hat Connor auch noch einen ihrer wichtigsten Kunden, den englischen Adligen und Kunstsammler Arthur Davenport (Cary Elwes), abgeworben.

Und dann ist da noch der mächtige Selfmade-Milliardär Sam Bruckner (Dennis Quaid). Er steht über allem, sein Wort scheint Gesetz und er plant seine Macht sogar noch auszudehnen: Eine politische Position soll her…

Der Trailer:

Christian Cooke war in den letzten Jahren immer wieder in kleinen Gastrollen Serie, wie etwa in DOCTOR WHO, vor allem aber in diversen Miniserien (GELOBTES LAND; 2011/ MAGIC CITY; 2012-2013/ WITCHES OF EAST END; 2014) zu sehen. In THE ART OF MORE erhält er seine erste große Serienhauptrolle. Unterstützung erhält er dabei von Schauspielerin Kate Bosworth (GEGEN JEDE REGEL; 2000/ 21; 2008/ HOMEFRONT; 2013/ STILL ALICE; 2014), Schauspieler Cary Elwes (TWISTER; 1996/ SAW; 2004), der vielen bekannt ist durch seine Rolle als Freiheitskämpfer in Mel Brooks ROBIN HOOD – HELDEN IN STRUMPFHOSEN (1993), und Hollywood-Star Dennis Quaid (ENEMY MINE; 1985/ DRAGONHEART; 1966/ THE DAY AFTER TOMORROW; 2004/ 8 BLICKWINKEL; 2008).

Der erste Eindruck des Filmaffen:

Aus dem Trailer lässt sich zwar noch nicht viel herauslesen. Aber neben Intrigen, Betrug und Machtspielchen kommt wohl auch der Humor nicht zu kurz. Am interessantesten ist aber der Cast rund um Christian Cooke. Der liest sich wie ein „Who is Who“ vergessener Schauspieler, die ihren Zenit bereits überschritten hatten. Doch diese Meinung würden ihnen nicht gerecht werden. Denn Ulknudel Cary Elwes hat bereits bewiesen, dass er auch ernst kann. Und Dennis Quaid wird ohnehin mit jedem Jahr besser (Meinung von Filmaffe Jörg). Leider erkennen das nur wenige. Alles eine gute Voraussetzung, um auch in THE ART OF MORE – TÖDLICHE GIER überzeugen zu können.

Die erste Folge von THE ART OF MORE – TÖDLICHE GIER ist bereits am 05.05.2016 gelaufen. Jeden donnerstags ab 21.50Uhr laufen weitere Folgen der ersten Staffel auf dem Sender 13th Street.

Quelle: www.13thstreet.de

Dieser Beitrag wurde gesponsert von 13th Street. Inhaltlich lagen alle Freiheiten beim Filmaffen.

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: