THE 15:17 TO PARIS (2018)

Kinostart: 01.03.2018 | Regie: Clint Eastwood

Kurzinhalt:
Am frühen Abend des 21. August 2015 starrten die Zuschauer in aller Welt fassungslos auf ihre Bildschirme, als in den Nachrichten die Meldung verbreitet wurde, dass im Thalys-Zug Nr. 9364 Richtung Paris ein terroristischer Anschlag vereitelt worden war – drei tapfere junge Amerikaner auf Europareise hatten ihn verhindert.

In der extremen Stresssituation gerät ihre Freundschaft nie ins Wanken – und genau das stellt sich letztlich als ihre wirksamste Verteidigung heraus: So gelingt es ihnen, das Leben von über 500 Menschen an Bord zu retten.

THE 15:17 TO PARIS von Clint Eastwood heroisiert drei Freunde, die durch ein Zufall in eine Extremsituation geraten, in der sie mutig handeln – und dabei auch hier Leben hätten verlieren können. Der Film arbeitet mehr als nur eine wahre Geschichte über einen Anschlag auf. Vielmehr verleiht er den Helden Ein Profil: Es wird über ihre Probleme in der Kindheit gesprochen und ihr langer Weg in eine gefestigtes Leben ausgemalt. Das besondere an Eastwoods Film: Die drei Freunde Anthony Sadler, Alek Skarlatos und Spencer Stone spielen sich im Film selbst.

Quelle: Pressematerial Warner Bros.

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: