WONDER WHEEL (2018)

Kinostart: 11.01.2018 | Regie: Woody Allen

Kurzinhalt:
Die emotional instabile Ex-Schauspielerin Ginny (Kate Winslet) jobbt in einem Meeresfrüchte-Imbiss. Ginnys ungehobelter Mann Humpty (Jim Belushi) betreibt ein Karussell. Der attraktive junge Rettungsschwimmer Mickey (Justin Timberlake) träumt von einer Karriere als Bühnenautor. Und Humptys seit Langem Weitere Infos & der Trailer

Fünf perfekte Filmduos, die bisher noch nicht zueinandergefunden haben

Wer kennt sie nicht, diese eingeschworenen Teams in der Filmbranche, die immer und immer wieder zusammenkommen, um ein neues Filmprojekt zu starten: Martin Scorcese hat seinen Robert de Niro, Jean-Pierre Jeunet hat seinen Dominique Pinon, Robert Sidomak seinen Burt Lancaster, Wes Anderson seinen Bill Murray, Billy Wilder seinen Jack Lemmon und Woody Allen hat sich selbst – und das sind wirklich nur einige willkürliche Beispiele von unzähligen Filmduos, die gemeinsam große Erfolge an den Kinokassen erzielt haben.

Doch um diese bekannten Filmduos soll es heute gar nicht gehen. Denn es gibt so viele gute Drehbuchautoren und Regisseure und noch mehr gute Schauspieler, die eigentlich perfekt Weiter im Kritik

Schwarz auf weiß #10: Woody Allen und sein MANHATTAN

Eine Symphonie in Schwarz-Weiß

Woody Allen ist ein Ausnahmeregisseur. Seit Jahrzehnten ist er aktiv und schreibt und dreht in kurzen Abständen immer neue Filme. Kaum ein Regisseur hat so viele Filme gemacht wie er. In einigen Filmen hat er sich selbst für die Hauptrolle besetzt, um eine Kunstfigur auf die Leinwand zu bringen, die er schon früh in seiner Karriere für die Bühne entwickelt hat – den Stadtneurotiker.

Diesen hatte Allen, der 1935 in – wo sonst – New York geboren wurde, schon früh erfunden und ihn zunächst im Stand-Up Comedy Bereich getestet. Im Rahmen dieser Figur berichtete er von seinem Alltag; er schwankte dabei zwischen tiefsinnig und banal, was den Zuschauern gefiel. Außerdem verstand er es, durch die Ironie in seinem Auftreten und seinen Beziehungsproblemen, von denen er immer wieder berichtete, ein Spiel mit Geschlechterrollen zu betreiben. Die wiederkehrenden Motive seiner Filme sind Dreiecksbeziehungen, Moral oder Liebe.

Weiter im Text

CAFÈ SOCIETY (2016)

Kinostart: 10.11.2016 | Regie: Woody Allen

Kurzinhalt:
Bobbys (Jesse Eisenberg) Familie besteht aus den stets gnadenlos zerstrittenen Eltern Rose (Jeannie Berlin) und Marty (Ken Stott), seinem lässig amoralischen Gangster-Bruder Ben (Corey Stoll), seiner gutherzigen Lehrerin-Schwester Evelyn (Sari Lennick) und ihrem vergeistigten Mann Leonard (Stephen Kunken). Der auf Krawall gebürstete Ben löst jedes Problem mit Gewalt, während die übrigen sehr viel reflektierter mit den Problemen umgehen, indem sie über Recht und Unrecht, Leben und Tod und die kommerziellen Aspekte der Religion diskutieren.

Bobby wünscht sich Weitere Infos & der Trailer

THE IRRATIONAL MAN (2015)

Kinostart: 12.11.2015 | Regie: Woody Allen

Kurzinhalt:
Der Philosophieprofessor Abe Lucas (Joaquin Phoenix) ist emotional auf einem Tiefpunkt angekommen: Absolut nichts scheint ihm mehr sinnvoll zu sein – von der Lebensfreude ganz zu schweigen. Als Abe seine Dozententätigkeit an einem Kleinstadt-College aufnimmt, lässt er sich bald darauf mit zwei Frauen ein: Die einsame Professorin Rita Richards (Parker Posey) erwartet von Abe, dass er sie aus ihrer unglücklichen Ehe rettet, und seine beste Studentin Jill Pollard (Emma Stone) wird bald zu seiner engsten Vertrauten.

Durch einen reinen Zufall Weitere Infos & der Trailer

Trailer Park #37: KRAMPUS, VOLL PAULA!, CAROL & DEMOLITION

Im 37sten Trailer Park gibt es wieder eine bunte Mischung: Den Anfang macht Emma Stone und Joaquin Phoenix als IRRATIONAL MAN (von Woody Allen) gefolgt von dem sinnlichen, fast intimen Trailer zu CAROL mit Cate Blanchett und Rooney Mara. Spaßig-spannend geht es mit Jake Gylenhall in DEMOLITION weiter. Hier versucht er den Verlust seiner Frau auf ungewöhnliche Art verarbeitet.

In OUR BRAND IS CRISIS mit Sandra Bullock wird es politisch und in ALKI ALKI…ja, der Titel sag ja eigentlich schon alles. Etwas gefühlvoller wird es danach wieder mit dem Drama FAMILIES und der Komödie VOLL PAULA! Auf keinen Fall solltet ihr euch doch den ersten Trailer zum Weiter zu den Trailern

TAXI TEHERAN (2015)

Kinostart: 23.07.2015 | Regie: Jafar Panahi

Kurzinhalt:
Ein Taxi fährt durch die lebhaften Straßen Teherans. Die wechselnden Fahrgäste erzählen freimütig, was sie umtreibt: ein Filmschmuggler vertickt die neueste Staffel von THE WALKING DEAD und Filme von Woody Allen, zwei alte Frauen wollen Goldfische in einer Quelle aussetzen und ein vorlautes kleines Mädchen erklärt ihren Weitere Infos & der Trailer