SIN CITY (2005)

Derbe Noir-Action in Sündenstadt

In einer Stadt, in der sich gute Taten niemals auszahlen und das Gesetz der Straße regiert, wird jedes einzelne Individuum wie ein kleiner unbedeutender Käfer zerquetscht: SIN CITY, nach der Comicvorlage von Frank Miller und inszeniert von Regisseur Robert Rodriguez, ist ein moderner Noir-Actionfilm in schwarz-weiß-rot.

Vor kurzem ist der Film in einer Neuauflage gemeinsam mit SIN CITY 2 – A DAME TO KILL FOR auf Blu-Ray im Handel eschienen. Für Jörg nochmal ein Grund, sich in die dunklen Gassen einer Großstadt zu wagen, die kein Erbarmen und noch weniger Gerechtigkeit kennt.

Weiter zur Kritik

FANTASTIC FOUR (2015)

Fantastisch am eigenen Potential vorbei

 

Marvel und 20th Century Fox/Sony – Wenn man diese Kombinationen hört, denkt man sicher direkt an Filme wie X-MEN, SPIDER-MAN oder auch  FANTASTIC FOUR. Was einem jedoch ebenfalls in den Sinn kommen sollte (zumindest im Fall von „Spider-Man“), ist das Wort „Reboot“. Da es mit THE AMAZING SPIDER-MAN 1 & 2 so einigermaßen funktioniert hat, obwohl die Vorgänger keinesfalls erfolglos waren, wagt man sich jetzt an einen Neustart von den „Fantastic Four“.

Hier waren ebenfalls  Weiter zur Kritik

SIN CITY 2 – A DAME TO KILL FOR (2014)

Zurück in die Stadt der Sünden.

 

INHALT:

Eine dieser heißen Nächte, trocken und windstill, die Menschen dazu bringen, im Verborgenen schweißtreibende Dinge zu tun. Dwight (Josh Brolin) denkt darüber nach, wie er alles vermasselt hat und was er für nur eine gute Chance geben würde, seine Weste wieder weiß zu waschen, seinen Weg aus der gefühllosen grauen Hölle zu graben, die sein Leben gerade ist. Er würde alles dafür geben. Wenn er sich nur befreien könnte. Wenn er wieder das Feuer fühlen könnte – nur noch ein Mal. Weiter zur Kritik