VIRAL (2016)

Ein Wurm greift Teenager an

Das Team von Blumhouse Productions hat sich in den letzten Jahren als lukrative Horrorfilm-Schmiede profiliert. Das von Jason Blum gegründete Studio produziert eigenständig Streifen nach eigenem Ermessen, die es dann verschiedenen Vertriebsfirmen anbietet. So erkannte Branchen-Riese Universal das Potential und schloss einen 10-jährigen Exklusivvertrag mit der Indie-Schmiede, in dem ein First-Look-Deal ausgehandelt wurde. Universal darf damit als Erster einen Blick auf das Resultat werfen und besitzt ein Vorkaufsrecht. Heraus kamen, gemessen am Budget, extrem erfolgreiche Filme wie die PARANORMAL ACTIVITY-Reihe, INSIDIOUS oder SPLIT. Mit VIRAL erscheint nun ein Horrorfilm, der in seiner Heimat als Video-on-Demand vertrieben wird und bei uns seinen Weg per Blu-Ray macht.

Weiter zur Kritik

AMBULANCE (1990)

In Teufels Küche

Koch Media haut derzeit Mediabooks zu untergegangenen B-Movies wie am Fließband heraus. Nachdem wir vor kurzem BARON BLOOD besprechen durften, ist nun ein Film von B-Movie Ikone Larry Cohen an der Reihe: AMBULANCE. Obwohl der Thriller mit Eric Roberts seinerzeit in Deutschland und Japan im Kino anlief, kam es im englischsprachigen Raum erst drei Jahre später zur Heimkinoauswertung. Koch Media bringt nun ein Mediabook mit drei Discs, die wir uns jetzt in den Player schieben durften.

Weiter zur Kritik

WISH UPON (2017)

Kinostart: 27.07.2017 | Regie: John R. Leonetti

Kurzinhalt:
Die 17-jährige Clare Shannon (Joey King) und ihre Freundinnen Meredith (Sydney Park) und June (Shannon Purser) haben es nicht leicht an der Highschool. Clares Vater (Ryan Phillippe) schenkt ihr eines Tages eine alte Spieluhr mit einer Inschrift, die besagt, dass dem Besitzer der Uhr alle Wünsche in Erfüllung gehen sollen.

Clare hat nichts zu verlieren und spricht ihren ersten Wunsch aus. Zu ihrer Überraschung erfüllt er sich! Kurze Zeit später besitzt sie alles, was sie Weitere Infos & der Trailer

BARON BLOOD (1972)

Italienischer B-Horror im edlen Look

Mario Bava (gestorben 1980) gilt als Paradebeispiel der goldenen Ära des italienischen Horrorfilms. Zwischen 1960 und 1970 produzierten unsere Nachbarn zahlreiche Slasher- und Gothicfilme, die bis heute eine große Fangemeinde haben. Bava ist einer der Pioniere dieser Zeit. Nun bringt Koch Media eine Collectors Edition seines Spätwerkes BARON BLOOD auf den Markt, die sich auch wirklich so nennen kann.

Weiter zur Kritik

THE GIRL WITH ALL THE GIFTS (2017)

Ein sonderbares Mädchen sucht ihren Platz in der Welt

Der Zombiefilm THE GIRL WITH ALL THE GIFTS beschreitet bekannte Pfade des Horrorgenres und erzählt doch aus einer neuen Perspektive heraus. Dabei führt der Film den Ansatz, den Richard Matthews in seinem Roman „I am Legend“ erschuf und der durch George A. Romeros ZOMBIE-Reihe zu einem eigenen Filmgenre wurde, zu einem konsequenten und harten Ende.

Weiter zur Kritik

PERSONAL SHOPPER (2016)

Unkonventioneller Geister-Film mit Kristen Stewart

Olivier Assayas (DiIE WOKLEN VON SILS MARIA) hat mit PERSONAL SHOPPER einen ungewöhnlichen Geister-Film geschaffen, für den er in Cannes ausgezeichnet wurde. Das Publikum soll den Film dort allerdings ausgebuht haben. Scheint so, als würde PERSONAL SHOPPER polarisieren. Aber was ist denn jetzt angebracht? Ausbuhen oder auszeichnen?

Weiter zur Kritik

RINGS (2017)

Samara ist zurück

Die 2000er waren das Jahrzehnt der japanischen Horror-Remakes. Neben THE GRUDGE oder DARK WATER war besonders ein Film erfolgreich: RING (2002). Prominent besetzt mit Naomi Watts, begeisterte die Gruselgeschichte rund um Samara und das tödliche Horrorvideo die Massen und erfreut sich bis heute einer großen Fangemeinde. Sogar die japanische Vorlage ist mittlerweile in Deutschland Kult. Der neuste, RINGS, orientiert sich an den US-Versionen und stellt somit offiziell Teil 3 der Hollywood-Versionen.

Weiter zur Kritik