Filmrolle #11: Liam Neeson, Scheiß-Komödien, Kriegsfilme, Horrorfilme & dt. Thriller

Juli 2017 – Der monatliche Blog-Roll auf dem Filmaffen

Die Filmrolle im Juli beschäftigt sich im großen und ganzen mit verschiedenen Filmgattungen und Genre. Höchst kritisch werden dabei auf der einen Seite amerikanische Komödien und deutsche Thriller mal subjektiver, mal objektiver zerpflückt. Auf der anderen Seite findet eine Retrospektive auf den Kriegsfilm statt und am Ende warten zehn Horrorfilme aus den letzten 17 Jahren, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Jedoch beginnen wir zunächst mit einem Schauspieler, der schon viel und zu recht gewürdigt wurde und doch bis vor kurzem fast untergegangen ist…

Weiter im Text

STOKER – DIE UNSCHULD ENDET (2013)

Kinostart: 09.05.2013 | Regie: Park-Chan Wook

Kurzinhalt:
Unschuldig ist in STOKER irgendwie keiner. Die blutjunge India Stoker (Mia Wasikowska) verliert bei einem Autounfall Ihren Vater. An dessen Stelle tritt schnell der Ihr dato völlig unbekannte Onkel Charlie (Matthew Goode). Indias geheimnisvoller, charismatischer Onkel will ein paar Tage bleiben, um Ihrer sehr labile Mutter Evie Stoker (Nicole Kidman) beizustehen. Doch die 18-jährige steht Ihrem Onkel anfangs sehr skeptisch gegenüber. Schon bald ändert sich die Lage und die beiden vertrauen sich einander an – das Schicksal nimmt seinen Lauf… Weitere Infos & der Trailer