„You can’t just do it again.“: Der Vampirfilm in den 1990er Jahre

Zum 25. Jubiläum von BRAM STOKER’S DRACULA

Im November diesen Jahres wird ein Film, der mittlerweile zu den Klassiker des Vampirgenres zählt, 25 Jahre alt: BRAM STOKER’S DRACULA von Francis Ford Coppola. Damals ebnete der Horrorfilm der Weg in eine neue Ära des Subgenres und verhalf dem Filmvampir zu einem neuen Image.

In meiner Masterarbeit „Moderne Vampir-Konstruktionen im Film (1992-1998)“ thematisierte ich Weiter im Text

Newsticker #16

HELLBOY 3, FoTWD, KUNG FU PANDA 3 & Trauer um Winnetou und Dracula

Was für eine traurige Woche für die Filmwelt. Gleich zwei viel geliebte Darsteller starben. Doch der Film in der Kamera dreht sich weiter und die Filmbranche plant schon neue vielversprechende Konzepte umzusetzen: So setzt Schauspieler Ron Perlman nach wie vor auf HELLBOY 3, die ersten Bilder zu KUNG FU PANDA 3 sind veröffentlicht und auch bei FEAR OF THE WALKING DEAD tut sich was.

Trauer um Winnetou und um Dracula:
Am vergangenen Samstag ist Schauspieler Pierre Brice an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Damit geht ein weiterer Held aus der Kindheit des Filmaffen. Friede über die Prärie, Pierre. Und auch einer der größten Filmschurken ist von uns gegangen: Christopher Lee alias Count Dooku (STAR WARS), alias Saruman (HERR DER RINGE), alias der Fürst der Finsternis Dracula starb im am Mittwoch (11.06.2015) im Alter von 93 Jahren. Und dabei heisst es doch, das Böse stirbt nie… Macht es gut, ihr beiden. Wir werden Euch nie vergessen.

Verknüpfung zwischen TWD und FoTWD:
Schon früh war bekannt, dass das Spin-Off zur Zombieserie THE WALKING DEAD nicht nur ein Prequel bleiben wird, sondern auch an die Story der Mutterserie anknüpfen wird. Nun wurde durch Erfinder Robert Kirkman bekannt, dass sich bereits in der ersten Staffel von FEAR OF THE WALKING DEAD Episoden auf Handlungsstränge aus Staffel zwei und drei der Mutterserie beziehen. Außerdem gibt es endlich das erste offizielle Serienposter.

Ron Perlman will unbedingt HELLBOY 3
Kein Studio möchte den dritten Teil zum höllischen Comichelden HELLBOY produzieren. Selbst Regisseur Guillermo del Toro hat die Hoffnung aufgegeben. Einer jedoch hält wacker daran fest: HELLBOY-Darsteller Ron Perlman hat eine Kampagne gestartet, mit der er sich Unterstützung von den Fans erhofft. Unter dem Hashtag #HellboyIII kann jeder mitmachen…machte es!

KUNG FU PANDA 3: erste Bilder
Die erste Bilder zum dritten Teil des knuddeligen Karate-Bären sind erschienen und machen jetzt schon Spaß auf mehr. Wir müssen uns jedoch noch einige Monate auf das fertige Animationsfilmchen gedulden. Denn erst am 17. März 2016 startet KUNG FU PANDA 3 in den deutschen Kinos.

THOR als Empfangsdame:
Das einer der beiden neuen GHOSTBUSTERS-Filme komplett von einem Frauenteam gestemmt werden soll, ist mittlerweile bekannt. Bisher unklar war jedoch, wer hinter dem Tresen im Hauptquartier sitzen darf. Nun hat Regisseur Paul Feig offenbart, wer dort sitzt: Muskelpaket Chris Hemsworth bekannt als Donnergott Thor in der MARVEL-Reihe. Damit sollte der Tausch der Geschlechterrollen perfekt sein. Und herrlich komisch ist es obendrein. Dem Filmaffen gefällt die Wahl.

Terry Gilliam will nach wie vor DON QUIXOTE
Der Film ist ein tiefer Knicks im Lebenslauf von Alt-Python Terry Gilliam (THE ZERO THEOREM; 2014). Schon Anfang der 1990er Jahre versuchte er einen Film über den tragischen Ritter zu verwirklichen. Damals saß noch Johnny Depp im Sattel. Seit dem katastrophalen Dreh, der mittendrin abgebrochen und danach nie wieder aufgenommen wurde, versucht der Drehbuchautor und Regisseur Geld für einen nächsten Versuch zu sammeln. Nun wendet er sich an Amazon, die in ihrer jungen Filmproduktionsschmiede vielleicht endlich das nötige Kleingeld locker machen könnten.

Moderne Romanverfilmungen: Halbgare Drehbücher und der Drang nach Anspruch im Kino

Kaum wird der Roman eines ambitionierten Nachwuchsschreiberlings auf dem Markt geworfen, schmeißen sich die internationalen Filmschmieden auf das neue Futter. Ist das Buch ein Erfolg und am besten noch „Indie“ genug, reicht manchmal schon der Titel, um ein begehrtes Vorführwerk auf den internationalen Filmfestspielen zu werden. Andersherum wird jeder noch so kommerziell erfolgreiche Romanmehrteiler gleich für eine großangelegte, mehrjährige und vielteilige Filmkampagne ausgebreitet und vermarktet. Weiter im Text