DEATH NOTE (2017)

Ein Spiel mit dem Tod

Mit DEATH NOTE wagt sich Netflix auf das Minenfeld der Manga-Realverfilmungen. Mit so einem Vorhaben kann man eigentlich nur verlieren. Doch der Film hat mit seiner westlichen Prägung nicht den Anspruch, die japanische Comicgeschichte eins zu eins zu adaptieren. Dadurch mag die Handlung zwar an Substanz einbüßen und die Fans abschrecken. Als Weiter zur Kritik

SIN CITY (2005)

Derbe Noir-Action in Sündenstadt

In einer Stadt, in der sich gute Taten niemals auszahlen und das Gesetz der Straße regiert, wird jedes einzelne Individuum wie ein kleiner unbedeutender Käfer zerquetscht: SIN CITY, nach der Comicvorlage von Frank Miller und inszeniert von Regisseur Robert Rodriguez, ist ein moderner Noir-Actionfilm in schwarz-weiß-rot.

Vor kurzem ist der Film in einer Neuauflage gemeinsam mit SIN CITY 2 – A DAME TO KILL FOR auf Blu-Ray im Handel eschienen. Für Jörg nochmal ein Grund, sich in die dunklen Gassen einer Großstadt zu wagen, die kein Erbarmen und noch weniger Gerechtigkeit kennt.

Weiter zur Kritik

Filmkunst auf der WEEKEND OF HELL 2016 in Oberhausen

Im Gespräch mit Independent-Künstler Louis Norense

Jedes Jahr öffnet die Turbinenhalle in Oberhausen die Pforten für Liebhaber des Horrorgenres aus aller Welt. Dabei begeistern die Veranstalter mit einer ordentlichen Portion Stars and Blood, die sich wirklich sehen lassen kann: Neben Sean Patrick Flanery (DER BLUTIGE PFAD GOTTES) oder James Remar (DJANGO UNCHAINED) war im diesen Jahr sogar die Regie-Legende John Carpenter (HALLOWEEN/ THE FOG/ THE THING) an Bord. Das Wochenende nach Halloween (5.+6. November) sollte es diesmal sein, und so nahm ich mir die Zeit, der WEEKEND OF HELL am letzten Tag einen kurzen Besuch abzustatten.

Weiter im Text

THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR (2016)

Superhelden-Fight Club fürs Heimkino

Mit dem ersten Film der dritten Phase des MCU’s hat sich Marvel/ Disney gleich einmal eines der großen Highlights im Comic-Universum als Handlungsspielraum ausgeschaut: Die Avengers brechen auseinander und die Welt bleibt nahezu schutzlos zurück. Nun ist THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR fürs Heimkino erhältlich. Für Jörg Grund genug, auch mal seine Eindrücke über den Film zu Papier zu fassen.

Weiter zur Kritik

SUICIDE SQUAD (2016)

Kinostart: 18.08.2016 | Regie: David Ayer

Kurzinhalt:
Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen: Die amerikanische Geheimagentin Amanda Waller ist überzeugt, dass nur eine heimlich instruierte Gruppe aus bunt zusammengewürfelten, zwielichtigen Gestalten vom Bodensatz der Gesellschaft diese Mission meistern kann – weil sie nichts zu verlieren hat.

Doch schon bald merken die Mitglieder der Suicide Squad, dass sie SUICIDE SQUAD (2016)Weiterlesen

THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR (2016)

Kinostart: 28.04.2016 | Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Kurzinhalt:
Unter Führung von Captain Steve Rogers (Chris Evans) ist das neue Team der Avengers weiterhin für den Erhalt des Friedens im Einsatz, als sie in einen internationalen Vorfall verwickelt werden, der erhebliche Kollateralschäden verursacht. Schnell werden Forderungen nach einem neuen Führungsgremium laut, das entscheidet, wann die Dienste der Avengers wirklich benötigt werden. Der neue politische Druck und das daraus entstehende Kräfteringen treiben das Team langsam auseinander und spalten es in zwei Lager.

Das eine wird angeführt von Weitere Infos & der Trailer

THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR (2016)

Die Filmkritik

Liebe Filmfans, es ist mal wieder Marvel-Time. In diesem Jahr ist es ja anscheinend ganz groß in Mode, dass sich Superhelden untereinander prügeln und da DC nicht alleine sein darf, gibt sich nun Disney/Marvel die Ehre. Doch nicht nur Cap, Iron-Man und andere bekannte Avengers dürfen sich schlagen, denn nun kommen endlich auch Black Panther und Spider-Man dazu. Wie mir THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR gefallen hat, erfahrt ihr hier.

Weiter zur Filmkritik