THE PROMISE (2017)

Zwischen großen Gefühlen & noch größeren Ungerechtigkeiten

Das romantische Drama THE PROMISE macht in großen Bildern und mit Starbesetzung auf eine Verbrechen aufmerksam, das bisher weitestgehend ungesühnt blieb: Menschen werden aus ihrem Leben gerissen, Familien werden ausgelöscht. Zwischen all dem Chaos, den Schrecken und der Verfolgung erwächst ein Funke des Widerstands und die Hoffnung, seine geliebten Menschen doch irgendwann wiederzusehen.
Weiter zur Kritik

EIN DORF SIEHT SCHWARZ (2017)

Kinostart: 20.04.2017 | Regie: Julien Rambaldi

Kurzinhalt:
Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff in Nordfrankreich angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem Weitere Infos & der Trailer

ROCCO – DER MANN MIT DEN ZWEI GESICHTERN (1967)

Eher unbekannter Klassiker des Italowesterns

Anfang der 1960er Jahre begann der Aufstieg des Italowesterns mit FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR und hatte bis Ende des Jahrzehnts seine Hochphase. Insbesondere Sergio Leone und Sergio Corbucci prägten diese Phase wie keine anderen, vor allem mit Filmen wie DJANGO (1966), LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) oder der DOLLAR-Trilogie. 1968 dann kulminierte das Genre im grandiosen Meisterwerk SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD. Ein Jahr vor diesem Höhepunkt erschien ein

weiter zur Kritik

THE GIRL WITH ALL THE GIFTS (2017)

Kinostart: 09.02.2017 | Regie: Colm McCarthy

Kurzinhalt:
England in naher Zukunft: Eine aggressive Pilzinfektion hat fast die gesamte Menschheit in fleischfressende, zombieartige Wesen – sogenannte „Hungries“ – verwandelt. Nur eine kleine Gruppe infizierter Kinder verspricht Hoffnung auf ein Heilmittel: Sie können ihren „Fressimpuls“ kontrollieren, weil ihr Verstand noch nicht der Infektion zum Opfer gefallen ist.

In einer Militärbasis werden sie von Weitere Infos & der Trailer

GEMEINSAM WOHNT MAN BESSER (2016)

Kinostart: 22.12.2016 | Regie: François Desagnat

Kurzinhalt:
Eigentlich wollte der pensionierte Witwer Hubert Jacquin (André Dussollier) nur eine Putzfrau einstellen, doch durch ein Missverständnis nistet sich in seiner großen Pariser Altbauwohnung eine junge Mitbewohnerin ein.

Die quirlige Studentin Manuela versteht zwar nichts davon, wie man einen Haushalt führt, aber davon, wie man den Alltag eines Rentners gehörig auf den Kopf stellt. Am Ende eines rauschenden Abends Weitere Infos & der Trailer

VICTOR FRANKENSTEIN (2016)

Alternative Version von Marry Shellys Schauerroman

Wahnsinniger Doktor trifft auf krüppliges Genie zwecks Experimente wider der Natur: In VICTOR FRANKENSTEIN wird ein Schauerromanklassiker auf den Kopf gestellt, durchgeschüttelt und in feinster Popkornkino-Manier ordentlich durchgenudelt. Herausgekommen ist ein unterhaltsames Werk mit vielen Schwächen, aber netten Effekten und ein paar spannenden Momenten.

Weiter zur Kritik

DER LANDARZT VON CHAUSSY (2016)

Kinostart: 08.09.2016 | Regie: Thomas Lilti

Kurzinhalt:
Dr. Jean-Pierre Werner (François Cluzet) ist seit über 30 Jahren Landarzt und in seiner Dorfgemeinschaft sehr beliebt. Für die Nöte und Sorgen seiner Patienten hat er immer ein offenes Ohr. Als er plötzlich selbst erkrankt, ist er gezwungen, eine Vertretung einzustellen. Diese kommt, schneller als ihm lieb ist, in Gestalt der attraktiven und selbstbewussten Dr. Nathalie Delezia (Marianne Denicourt).

Aber Jean-Pierre, der sich für ziemlich unersetzbar hält, ist nicht bereit, sie Weitere Infos & der Trailer