SUPERGIRL geht in Serie

Die nächste Comic-Heldin wartet auf ihren Serienableger: Der amerikanische Sender CBS hat vor kurzem verkündet, dass er die Produktion zur Serie SUPERGIRL übernommen hat und erweitert damit, nach ARROW und FLASH, das DC-Universum am heimischen Fernseher um eine dritte Superhelden-Serie. Die Hauptrolle wird Melissa Benoist übernehmen.

Supergirl aka „The Maid of Steel“ aka Kara Zor-El ist die Cousine von Clark Kent (Superman). Auch sie konnte der Zerstörung von Krypton entkommen, gelangt auf die Erde und hat sich entschieden als Heldin ihre Kräfte für das Gute einzusetzen.

Ihren ersten Auftritt hatte Supergirl 1962. Seit dem ist sie ein fester Teil des DC-Universums. Ob im Comic, als Filmfigur oder TV-Heldin, Supergirl ist kein unbeschriebenes Blatt und wurde bereits durch die Schauspielerinnen Hellen Slater (SUPERGIRL; 1984) und Laura Vandervoort (SMALLVILLE; 2001 – 2001) dargestellt.

Neben dem GLEE-Star Melissa Benoist in der Rolle der DC-Heldin darf sich der Zuschauer unter anderen auf Chyler Leigh EY(GR’S ANATOMY; seit 2005) als Krankenschwester Alex Danvers, Calista Flockhart (ALLY MCBEAL; 1997 – 2002) als Medienmagnatin Cat Grant und David Harewood (HOMELAND; seit 2011) als Ex-CIA-Agent Hank Henshaw freuen. Ob es auch Crossover mit den anderen beiden Serien oder sich gar Superman (Henry Cavill) selbst die Ehre gibt, bleibt noch abzuwarten. Wünschenswert wäre es in jedem Fall.

Im Herbst 2016 sollen die ersten Folgen in den USA anlaufen. Kurz danach findet die Serie hoffentlich auch einen Weg zu uns nach Deutschland.

 

Quelle: time.com

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: