SOLANGE ICH ATME (2018)

Kinostart: 19.04.2018 | Regie: Andy Serkis

Kurzinhalt:
England in den 50er Jahren: Der erfolgreiche Geschäftsmann Robin Cavendish (Andrew Garfield) und die schöne und außergewöhnliche Diane Blacker (Claire Foy) verlieben sich Hals uber Kopf ineinander und heiraten kurz darauf. Als das junge Paar Nachwuchs erwartet, ist das Glück der beiden Liebenden perfekt. Doch im Dezember 1958 wird das Leben der Cavendishs von einem Moment zum anderen auf den Kopf gestellt: Im Alter von nur 28 Jahren wird Robin durch eine Infektion vom Hals abwärts gelahmt.

Gegen alle Widerstande steht Diane ihrem Mann zur Seite und schenkt ihm durch ihre Hingabe, Liebe und ihrem Mut zu unkonventionellen Entscheidungen seine Freiheit zurück. Zusammen trotzen sie jeglichen Einschränkungen und stecken mit ihrer Lebenslust und ihrem Humor auch alle in ihrem Umfeld an.

SOLANGE ICH ATME von Regisseur Andy Serkis basiert auf einer wahren Geschichte über eine Paar, das durch einen harten Schicksalsschlag aus der Lebensbahn geworfen wird. Das Paar wird gespielt von Andrew Garfield (HACKSAW RIDGE; 2017) und Claire Foy. In weiteren Rollen sind Hugh Bonneville (DER STERN VON INDIEN; 2017), Tom Hollander und Diana Rigg zu sehen. Der Film enstrang einer Idee von Jonathan Cavendish, dem Sohn des wahren Robin Cavendish. Mit William Nicholson fand er einen erfahrenen Drehbuchautor, der ihm bei der Verwirklichung half. Jonathan gründete gemeinsam mit Andy Serkis eine Produktionsfirma.

Nach Serkis CGI-Erfolgen in den Mittelerdefilmen von Peter Jackson war es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Jonathan seinem Herzensprojekt widmen konnte. Wie viel Herzblut wirklich in SOLANGE ICH ATME steckt, davon könnt ihr euch im Kino bald selbst überzeugen.

Quelle: Pressematerial Universum Film

Werbung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: