SHERLOCK – Staffel 3

Die DVD-Kritik.

Die Folgen:

DER LEERE SARG
John Watson (Martin Freeman) hat ein Jahr getrauert, musste eine Leere in seinem Leben füllen und plötzlich ist er wieder da: der beste und arroganteste Detektiv aller Zeiten ist aus dem Grab entstiegen und wieder frisch genug, um erneut zur Tat zu schreiten: Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch). Von seinem Bruder wieder zurück nach London geholt, muss Sherlock einen Bombenanschlag verhindern. 

IM ZEICHEN DER DREI
Gespickt voller kleiner, teilweise nur angespielter Geschichten, die am Ende alle intelligent verknüpft werden, baut sich die Handlung rund um die Hochzeit von John Watson auf. Mit teilweise Pointen in Sekundentakt ist dieses Folge ein genüsslicher Happen SHERLOCK. Erst recht, wenn der Best Man und Trauzeuge Sherlock anfängt von John’s Junggesellenabschied zu erzählen und man den Meisterdetektiv auf der Suche nach einem Geist von einer völlig neuen Seiten erleben darf.

SEIN LETZTER SCHWUR
Nach der Hochzeit spurlos verschwunden, findet sich SHERLOCK in einem drogenversuchten, leerstehenden Haus am Rande der Stadt wieder. Wieder zu Hause wartet eine Überraschung in Sherlocks Schlafzimmer – zumindest für Watson. Doch was hat Sherlock eigentlich da draussen gemacht? Ist er drogenabhängig? Arbeitete er wirklich, wie das Detektivgenie behauptet, undercover? Und was hat der Medienmagnat Magnussen mit all dem zu tun?

Sehr gut erzählt und mit punktgenauen Pointen setzt sich die Reihe fort. SHERLOCK ist in gleich drei witzigen, spannenden, ereignisreichen, wahnsinnigen, gruseligen und wirklich durch und durch guten Folgen wieder zu sehen. Für Fans der Reihe ist Staffel 3 ein muss, für alle anderen eine wundervolle Abendunterhaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Im Zwiespalt stehend, möchte man noch viel mehr von diese cleveren, modernen Detektivgeschichten, ist sich jedoch auch bewusst, dass jene Qualität auch deutlich abnehmen würde. So bleiben am Ende gerade ein mal neun Folgen, aber jede von ihnen ist ein Highlight in der Kriminalfilmgeschichte. Schade ist nur, dass sich die Geschichten von SHERLOCK immer weiter von den Romanvorlagen bewegen, aber das ist nur ein kleiner Knick im makellosen Mantel von Sherlock und seinem Freund und Partner Watson.

Seit dem 10.06.2014 ist SHERLOCK – Staffel 3 auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich. Neben den drei Episoden, mit einer Gesamtlänge von 261 Minuten, erwartet den Zuschauer gleich eine halbe CD voller Extras.

Von Jörg Gottschling

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Polyband 2014

Merken

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: