SELMA (2015)

Kinostart: 19.02.2015 | Regie: Ava DuVernay

Kurzinhalt:
Sommer, 1965. Das formal bestehende Wahlrecht für Afroamerikaner in den USA wird in der Realität des rassistischen Südens ad absurdum geführt. Schwarze sind Bürger zweiter Klasse und täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Die Stadt Selma, Alabama, ist einer der Orte, in denen sich der Widerstand formt.

Dr. Martin Luther King (David Oyelowo), jüngst mit dem Friedensnobelpreis geehrt, schließt sich den lokalen Aktivisten an und zieht damit nicht nur den Unwillen der örtlichen Polizei und des Gouverneurs von Alabama auf sich. Auch Kings Verhältnis zu Präsident Lyndon B. Johnson (Tom Wilkinson) gerät unter Spannung. Zudem droht die Ehe zwischen King und seiner Frau Coretta (Carmen Ejogo) unter dem Druck und der ständigen Bedrohung zu zerbrechen. Der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit schlägt Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen.

SELMA von Ava DuVernay (MIDDLE OF NOWHERE; 2008) erzählt einmal mehr die Geschichte vom afroamerikanischen Kampf für Gleichberechtigung in den USA. Der Film ist mit einem hochkarätigen Ensemble besetzt: Tim Roth (RESOVOIR DOGS; 1992/ DIE MÖBIUS AFFÄRE; 2013 )und Cuba Gooding Jr. und Talk-Queen Oprah Winfrey sind nur einige namenhafte Schauspieler, die in kleineren Rollen in Erscheinung treten. Obendrein ist Brad Pitt (WORLD WAR Z; 2013) einer der ausführenden Produzenten. SELMA ist bei den Oscars 2015 in zwei Kategorien nominiert.

Das biografische Drama SELMA startet morgen (19.02.2015) in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe sagt: Oscarverdächtig!

 

Quelle: Pressematerial StudioCanal 2015

Produkte von Amazon.de

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: