AMERICAN ASSASSIN (2017)

Der mögliche Auftakt einer neuen Agentenreihe

Bei AMERICAN ASSASSIN handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen Buches von Vince Flynn. CBS Films sicherte sich schon 2008 die Rechte an der Thriller-Buchreihe. Die Produktion wurde immer wieder verschoben, Darsteller und Regisseure ausgetauscht und schlussendlich um ein komplett neues Drehbuch erweitert. Michael Keaton, Taylor Kitsch und Dylan O’Brian beleben nun den Thriller von Regisseur Michael Cuesta zum Leben.

 

INHALT:

Nach dem tödlichen Attentat auf seine Verlobte sinnt Mitch Rapp (Dylan O’Brien) auf Rache. Beim CIA lässt er sich von dem berüchtigten Kriegs-Veteranen Stan Hurley (Michael Keaton) zum Elite-Agenten ausbilden. Schnell erhalten die beiden ihren ersten, folgenschweren Auftrag: Es gilt, die Hintergründe einer Reihe scheinbar willkürlicher Anschläge auf sowohl militärische als auch zivile Ziele zu überprüfen. Bald entdecken sie, dass alle Attentate Parallelen aufweisen. Gemeinsam mit einer geheimen Spezialeinheit begeben sie sich auf eine hochriskante Mission: Es gilt, den äußerst gefährlichen Drahtzieher (Taylor Kitsch) hinter einer großangelegten Verschwörung zu stoppen. Doch dieser hat nicht vor, sich von seinen todbringenden Plänen abbringen zu lassen und scheint stets einen Schritt voraus. Eine erbarmungslose Jagd beginnt…

FAZIT:

Mit AMERICAN ASSASSIN bekommen wir einen unterhaltsamen, aber vor Klischees nur so trotzenden Agenten-Thriller serviert.

Die Handlung liest sich so simpel wie schnell, und das ist sie auch. Nachdem Mitch’s Schicksalsschlag schnell abgehandelt wird, beginnt dieser seine Ausbildung beim knallharten Kriegsveteranen Hurley, der mit Superlativen und männlichen Testosteronsprüchen nur um sich wirft. Der Weg zum Agenten ist hart, aber hier in Rekordzeit absolviert. Es folgen die obligatorischen Verfolgungsjagden, Ortswechsel, geheime Verhandlungen und arabische Terroristen.

Bis hierher nichts neues mag man sich denken, aber AMERICAN ASSASSIN kann dennoch begeistern. Die Actionszenen sind hart und detailliert choreographiert, man verzichtet zum Glück auf hektische Kameraarbeiten. Es wird nicht an Blut und Knochenbrüchen gespart, die Nahkämpfe sind realistisch. Außerdem gefallen die Darsteller, die aus den stereotypen Charakteren das bestmögliche rausholt.

Besonders Michael Keaton (BIRDMAN/ SPIDER-MAN: HOMECOMING) zeigt auf seine „alten“ Tage noch eine Spielfreude und scheint sichtlich Spaß an seiner Rolle als gedienter Navy Seal zu haben.

Aber auch der heimliche Star des Films, Dylan O’Brien, geht gut in seiner Rolle auf. Sein Babyface, gepaart mit seiner rücksichtslosen Lust auf Rache, gibt ein interessantes, aber auch facettenreiches Bild ab.

Nichtsdestotrotz ist es schade, dass die Story nach 08/15- Schema abläuft, denn es wäre deutlich mehr drin gewesen. Leider verliert sich die Handlung in Patriotismus und Klischees, dabei hätte diese wesentlich tiefer ausfallen können: Es gibt Möglichkeiten, Themen wie Trauer, Rache und Hass abzuarbeiten, diese werden jedoch nicht genutzt. Somit bleibt uns mit AMERICAN ASSASSIN ein unterhaltsamer Thriller für verregnete Tage, mehr aber auch nicht.

AMERICAN ASSASSIN erscheint am 22.02.2018 auf Blu-Ray und DVD.

von Salih Yayar

Bewertung:

Quelle: Pressematerial StudioCanal

Produkte von Amazon.de

Salih Yayar

Salih Yayar

Hey, ich bin Salih, 28 Jahre alt, kinosüchtig und Serienfreund. Große Epen, Sci-Fi und Independent sind mein Ding - also eigentlich alles. Und wenn ich nicht gerade über Multimedia oder Politik diskutiere, versuche ich selber mal etwas auf die Leinwand zu zaubern. Meistens kläglich.
Salih Yayar

Letzte Artikel von Salih Yayar (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: