REGELN SPIELEN KEINE ROLLE (2016)

Kinostart: 06.04.2017 | Regie: Warren Beatty

Kurzinhalt:
Hollywood, 1958. Marla Mabrey (Lilly Collins), eine Schönheitskönigin aus der Provinz und fromme Baptistin, kommt nach Los Angeles, da der berüchtigte Howard Hughes (Warren Beatty) sie unter Vertrag genommen hat. Am Flughafen wird sie von Chauffeur Frank Forbes (Alden Ehrenreich) abgeholt, einem tief religiösen Methodisten, der kurz davor steht, seine Liebste zu heiraten, die er schon seit der 7. Klasse kennt.

Doch Marla und Frank fühlen sich sofort zueinander hingezogen, was nicht nur ihre religiösen Überzeugungen auf eine harte Probe stellt, sondern auch Hughes Regel Nr. 1 verletzt: Angestellten ist es verboten, mit Vertragsschauspierlinnen jegliche Art von Beziehung einzugehen. Schon bald stehen Marla und Frank zunehmend unter den Einfluss des Milliardärs, jeder von beiden auf sehr unterschiedliche und unvorhersehbare Weise. Je tiefer Hughes sie in seine bizarre Welt zieht, desto mehr geraten die Wertvorstellungen der jungen Leute ins Wanken und stellt ihr Leben grundlegend auf den Kopf.

Die Inhaltsangabe zu REGELEN SPIELEN KEINE ROLLE liest sich wie ein Grundgerüst zu einem 40 Jahre Film Noir. Nur das die Femme Fatal in Form eines alten Herren die Fäden zieht. Kennt man die Werke von Warren Beatty, lässt sich ein Muster erkennen. So spielte er in BONNIE UND CLYDE (1968) die männliche Hautrolle des eiskalten Gangsters und zeigte sich in der Comicverfilmung DICK TRACY (1990) von einer komischen Seite als urbanen Schnüfflers. Diese Hinwendung zum klassischen Krimi und zum dramatischen, spärlich beleuchteten Kammerspielfilms hat er sich nicht nur behalten, sondern er war einst selbst Teil von den Nachfolgern der großen Film Noir Ära.

In diesem Drama spielt er den Filmproduzenten Howard Hughes, der für den Erfolg seiner Filme seinen Mitarbeitern klare Regeln der Disziplin an die Hand gibt. Dass das Leben und schon gar nicht die Gefühle kontrolliert werden können – weder von Regeln noch der Religion, zeigt sich in den Figuren von Lilly Collins und Alden Ehrenreich. Moralische Grenzen werden aufgesprengt und Versprechen gebrochen. Doch was ist einem mehr Wert? Die Karriere oder das Glück?

Quelle: Pressematerial Warner Bros. 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: