PLÖTZLICH SANTA (2017)

Kinostart: 16.11.2017 | Regie: Terje Rangnes

Kurzinhalt:
Niemand liebt das Weihnachtsfest mehr als der Tischler Andersen. Verkleidet mit weißem Rauschebart und rotem Mantel möchte er seine Familie an Heiligabend überraschen. Dabei rutscht der Tollpatsch auf dem Glatteis vor der Tür aus, fällt auf den mit Geschenken voll gepackten Schlitten und saust ungebremst den Berg hinunter – geradewegs gegen einen Baum.

Eine schöne Bescherung, denn alle Geschenke sind kaputt. Zu seiner großen Überraschung trifft er dort auf den echten Weihnachtsmann, der Andersens Dilemma erkennt und ihm kurzerhand einen Tausch vorschlägt. Da seine Familie noch nie einen echten Tischler gesehen habe, bittet er ihn, seinen Kindern einen Besuch abzustatten. Im Gegenzug übernimmt er die Bescherung bei der Familie Andersen. Ein unvergesslicher Weihnachtsabend voller Wunder und Magie beginnt.

Der wundersame Weihnachtsfilm basiert auf dem dem Bilderbuch „Weihnachten beim Weihnachtsmann“ von Jens Ahlbom und Alf Prøsen. Der schwedische Film PLÖTZLICH SANTA erzählt von einem ungewöhnlichen Rollentausch und einem kulturellen Perspektiven Wechsel. In Norwegen kam der Film bereits 2016 in die Kinos. Bei uns schafft er es etwas später, dafür pünktlich zur Weihnachtszeit auf die Leinwand. Wer die Gelegenheit hat, der sollte sich diesen Film mit seinen Kinder nicht entgehen lassen. Vor der Kamera stehen Trond Espen Seim, Anders Baasmo Christiansen und Ingeborg Raustøl.

Quelle: Pressematerial Capelight Pictures 2017

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: