PERSONAL SHOPPER (2017)

Kinostart: 19.01.2017 | Regie: Oliver Assayas

Kurzinhalt:
Die Amerikanerin Maureen (Kirsten Stewart) arbeitet in Paris als persönliche Einkäuferin für Stars und Sternchen. Doch eigentlich begreift sie sich als Medium, das mit Toten in Kontakt treten kann. Seit Wochen wartet sie auf ein Zeichen ihres verstorbenen Zwillingsbruders Lewis.

Plötzlich bekommt sie geheimnisvolle SMS von einer unbekannten Nummer. Ist es ihr Bruder, der aus dem Jenseits Kontakt zu ihr aufnimmt? Oder nur der sehr lebendige Geliebte ihrer Chefin, der es auf sie abgesehen hat?

In Oliver Assayas PERSONAL SHOPPER vermischen sich Gruselfilm und Psycho-Thriller. Für sich genommen nichts Ungewöhnliches, aber auch etwas, dass sehr gut funktioniert. In einem urbanen Setting wird die Geschichte von einer jungen Frau erzählt, die an Übernatürliches glaubt und wohl auch am eigenen Leib erlebt. Ihre Hoffnung, noch einmal mit ihrem verstorbenen Bruder in Kontakt zu treten, wird durch eine harte, oberflächliche Welt des Glamours kontrastiert.

Für den Regisseur ist PERSONAL SHOPPER die zweite Regiearbeit mit Kristen Stewart (STILL ALICE; 2015), die bereits zwei Jahre zuvor für sein Projekt DIE WOLKEN VON SILS MARIA vor der Kamera stand. „Wir haben beide schon mit vielen verschiedenen Leuten zusammengearbeitet. Aber zwischen uns beiden gibt es eine nonverbale Kommunikation, die für unsere Arbeit einfach perfekt ist. Wir sprechen nicht viel aber wir verstehen uns. Außerdem teilen wir die gleichen Interessen, die gleiche Neugier. Es ist ein großes Vergnügen, mit ihm zu arbeiten.“, so die Schauspielerin.

Quelle: Pressematerial Weltkino 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:
Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: