NIRGENDWO (2016)

Kinostart: 27.10.2016 | Regie: Matthias Starte

Kurzinhalt:
In seinem eigenen Leben fremd, kehrt der junge BWL-Student Danny (Ludwig Trepte) nach dem plötzlichen Tod seines Vaters widerwillig in seine kleine Heimatstadt mitten im Nirgendwo zurück.

Zu seiner Überraschung findet er dort das sommerliche Paradies seiner Jugend wieder. Statt sich seiner Vergangenheit zu stellen, verliert er sich in der erneut aufflammenden Liebe zu seiner Jugendfreundin Susu (Saskia Rosendahl). Auf der Suche nach seinem Platz im Leben muss er jedoch den Mut aufbringen, seine Jugend hinter sich zu lassen und endlich seine Träume zu leben.

NIRGENDWO von Matthias Strate ist ein Film über Selbstfindung, Freundschaft und den Sinn des Lebens. Ein Film über die „Generation Y“, deren Jugend erst mit Ende 30 wirklich vorbei ist und für die die beste Zeit immer jetzt ist. Der kritische Affe könnte an diesem Punkt jetzt weiter ausholen, würde sich dabei aber nur selbst ins eigene Fleisch schneiden. Deswegen einfach mal den Film anschauen und selbst eine Meinung über diese Lebensart fällen.

Vor der Kamera stehen Ludwig Trepte, Saskia Rosendahl, Amelie Kiefer, Dennis Mojen, Ben Münchow, Frederik Götz und Jella Haase.

Quelle: Pressematerial Polyband 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: