Newsticker #50: CAPTAIN PLANET, BLADE 4 & Manfred Krug

Irre! Schon 50 Newsticker sind auf dem Filmaffen. Zum Jubiläum mal eine ganz besonders lange Version des mehr oder minder regelmäßigen Nachrichten-Stream im Blog. Um genau zu sein, ist die letzte Ausgabe wieder ein paar Wochen her, also müssen wir das ein oder andere aufholen.

Wir beginnen aber zunächst mit einem recht aktuellen Thema. Denn nach Götz George ist nun ein weiterer der ganzen Großen unter Deutschlands Schauspielern von uns gegangen: Manfred Krug.

Mach’s gut, Manfred Krug!

Bereits am 21. Oktober 2016 verstarb Manfred Krug im Alter von 79 Jahren im Kreise seiner Familie in Berlin, wie am 27. Oktober 2016 bekannt wurde. Krug, der am 08. Februar 1937 in Duisburg zur Welt kam, wuchs in Ostberlin auf, wurde Schauspieler, der durch seine provkante, direkte Art aus der DDR ausgebürgert wurde. Angekommen im Westen ging seine Karriere unvermindert weiter. Zu seinen berühmtesten Auftritten zählen der verbotene Film SPUR DER STEINE (1966), sowie die Serien AUF ACHSE (1977-1995), LIEBLING KREUZBERG (1986 – 1998) sowie seine Rolle als TATORT-Kommissar Paul Stoever an der Seite von Schauspiel- und Musikerkollege Charles Brauer. Denn neben seiner Schauspielkarriere widmete sich Krug auf der Musik. Unverwechselbar war dabei seine rauhe, gefühlvolle Stimme. Bei all dem Ruhm blieb er bodenständig, demütig – keine Frage, Manfred Krug war einer der Besten. Mach es gut, wo auch immer du jetzt bist.

MULAN: Nun auch von Sony

Während im Hause Disney schon lange klar ist, dass man sich an einen Realfilm zum Zeichentrickklassiker (darf man hier schon sagen) wagt, setzt nun auch Sony Pictures auf die mutige junge Chinesin, die sich als Mann verkleidet in einen Krieg gegen Mongolen stürzt. Umsetzen soll diese wahrscheinlich erwachsene Version durch GAME OF THRONES-Regisseur Ales Graves.

Disney: nun auch ALADDIN-Realfilm

Wo wir gerade bei Realfilmen von Disney-Klassikern sind. Natürlich plant der Mauskonzern nun auch einen Realfilm zu ALADDIN. Der Mögliche Regisseur ist auch schon gefunden: Guy Ritchie (CODENAME U.N.C.L.E.; 2015). Wir warten mal ab, was daraus wird.

CAPTAIN PLANET mit Leo

Schauspieler Leonardo DiCaprio ist schon lange mehr, als nur ein Darsteller vor der Kamera. So verwundert es nicht, dass er die Produktion von dem ein oder anderen Film übernimmt. Dieser Film setzt sich jedoch ab: Es handelt sich um eine Realfilm-Version zur 90er Jahre Zeichentrickserie CAPTAIN PLANET, bei der fünf Jugendlich mit der Hilfe eines Superhelden die Welt von Umweltverschmutzung befreien. Mit dabei sind auch die Originalsynchronsprecher von damals: Unter anderen Whoopi Goldberg und Tim Curry. Ob sich auch der Produzent vor der Kamera die Ehre gibt?

Leonardo DiCaprio to Produce Captain Planet Movie

UNCHARTED mit neuem Regisseur

Während mit WARCRAFT – THE BEGINNING und ASSASSIN CREED dieses Jahr gleich zwei große Brecher aus der Videospiellandschaft auch den Weg in die Kinosäle finden, holpert und stolpert UNCHARTED vor sich her. Nun soll es ein Wechsel des Regisseurs richten: Shwan Levy, unter anderen für REEL STEEL (2011) und PRAKTI.COM (2013) verantwortlich ist, kümmert sich nun um die Filmadaption der Geschichte des Schatzjägers Nathan Drake. Gedulden müssen wir uns jedoch nach wie vor, das der Kinostart für 2017 bereits vor einigen Wochen gestrichen wurde.

BLADE 4: vorerst vom Tisch

Die Vampirjäger-Reihe mit Wesley Snipes hat hingegen ganz andere Sorgen: Vielmehr ist von einem vierten BLADE-Teil erst einmal keine Rede mehr. Aber anscheinend plant Marvel bereits etwas mit seiner Comichelden-Figur. Sehen wir ihn vielleicht bald im MCU?


SERIENECKE:

KNIGHT RIDER-Reboot

Nur konsquent, denn wenn andere 80er-Helden wie MACGYVER oder das A-TEAM zurückkehren, dann darf auch Michael Knight und sein sprechendes Auto nicht fehlen. Und genau das soll jetzt wohl im Gespräch sein. So dachte man zunächst an einem Spielfilm, schwenkt jetzt aber auf ein Serienformat für das KNIGHT RIDER-Reboot um. Regisseur Justin Lin (STAR TREK BEYOND, 2016) soll das Projekt betreuen. Hoffentlich ist dieses Reboot besser als etwa KNIGHT RIDER 2000.

THE PURGE – Die Serie?

Ebenfalls als Serie im Gespräch ist die erfolgreiche THE PURGE-Reihe. Darin dürfen die Menschen einmal im Jahre alle Verbrechen ungesündt begehen. Ein Tag der Säuberung, an dem die tiefsten Sünden der Menschen ans Tageslicht kommen. Gerade erst ist THE PURGE: ELECTION YEAR ins Kino kommen und auch ein vierter Teil ist bereits bestätigt. Aber Filmschöpfer James DeMonaco denkt schon über eine Serie nach.

KRIEG DER WELTEN als Serie

Auch in Serienformat könnte bald der KRIEG DER WELTEN stattfinden. Basierend auf dem Roman von H.G. Wells wurden schon diverse Filmadaption verwirklicht – zuletzt 2005 von Steven Spielberg mit Tom Cruise in der Hauptrolle. Das Autorenteam von TEEN WOLF arbeitet bereits dran.

STAR WARS-Serie auf Netflix?

Auf Chance.org macht gerade eine Petition ihre Runde: Darin fordern Fans, dass Netflix sich einer würdigen STAR WARS-Serie annehmen soll. Erzählt soll nicht irgendetwas werden, sondern die Geschichten aus „Star Wars – The Old Republic“., die vor allem durch Videospiele, aber auch Romane bekannt sind und weit vor den Ereignissen der Kinofilme spielt. Über 100.000 Unterstützer gibt es dafür bereits. Wir können uns da nur anschließen.

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: